Salice Salentino: Qualitätswein aus Apulien

Bei Salice-Salentino-Wein handelt es sich um einen italienischen Qualitätstropfen aus den Provinzen Lecce und Brindisi in Apulien. Seit 1976 hat die Appellation den Status einer DOC. Ob rot, weiss oder rosé – wenn Sie einen Salice Salentino vor sich haben, dürfen Sie sich seiner Zusammensetzung sicher sein. Der Rotwein, der überwiegend aus der heimischen Traube Negroamaro hergestellt wird, gilt unter Weinkennern als einer der besten Apuliens.

8 Weine

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen

Salice Salentino – ein bunter Strauss DOC-Weine

Die italienische Gemeinde Salice Salentino im „Absatz des Stiefels“ ist wie für den Weinbau geschaffen. Die südliche Lage und die Meeresnähe Apuliens begünstigen ein ausgeglichenes und äusserst fruchtbares Klima, das ideal für die Herstellung von gehaltvollem Wein ist. Das Anbaugebiet für Salice-Salentino-Wein erstreckt sich von der namensgebenden Gemeinde über die umliegenden Gemeinden Guagnano, Campi Salentina in Apulien bis hin zu San Pancrazio Salentino, Sandonaci und Cellino San Marco in der Provinz Brindisi. Im Jahr 2014 wurden hier auf ca. 2‘215 Hektar unter strengen Kontrollen 145‘668 Hektoliter Wein produziert. 

Folgende Weine aus der Salice-Salentino-Familie gibt es zu kaufen:

  • Salice Salentino Aleatico
  • Salice Salentino Bianco
  • Salice Salentino Pinot Bianco
  • Salice Salentino Chardonnay
  • Salice Salentino Fiano
  • Salice Salentino Negroamaro Rosso
  • Salice Salentino Negroamaro Rosato
  •  Salice Salentino Rosso
  • Salice Salentino Rosato

Jeder Wein unterliegt in seiner Zusammensetzung besonderen Vorschriften. So müssen beispielsweise die Rot- und Roséweine, bei denen keine spezifische Rebsorte angegeben ist, zu mindestens 75 Prozent aus der heimischen Sorte Negroamaro bestehen. Eine charakteristische Ergänzungstraube ist die Malvasia nera, die maximal 20 Prozent des Weins ausmachen darf. Selbstverständlich muss ein Salice Salentino Negroamaro Rosso oder Rosato nahezu vollständig – nämlich mindestens zu 90 Prozent – aus der Negroamaro-Traube bestehen. Bei Weissweinen liegt der vorgeschriebene Anteil der Traube – Chardonnay, Fiano oder Pinot Bianco – bei 85 Prozent.

Salice Salentino kaufen: Rot, weiss oder rosé? 

Salice-Salentino-Wein gehört zu den besten Rotweinen Apuliens. In leuchtendem Rubinrot mit orange-rotem Schimmer verwöhnt er die Nase mit seinem intensiven, ätherischen Duft; und den Gaumen mit seiner harmonischen Geschmeidigkeit. Der charakteristische Geschmack kann sowohl voll und trocken als auch süss, stark, warm und samtig sein. Nach längerer Reife entwickelt er ein feines Lagerbukett, das als geschliffen und vollendet bezeichnet werden kann. 
 
Ein hochwertiger Salice Salentino Rosso reift etwa 3 bis 4 Jahre heran. Die Mindestreifezeit beträgt 8 Monate. Dabei ist nicht vorgegeben, ob der Wein in Stahltanks, Holzfässern oder Flaschen reifen muss, Holzfässer bringen jedoch eine höhere Qualität hervor. Bei einer Reifezeit von 2 Jahren, 6 Monate davon in einem Holzfass, darf sich der Salice Salentino als „Riserva“ bezeichnen. Je nach Qualitätsstufe kann er nach dem Kauf noch 5 bis 10 Jahre gelagert werden. 
 
Anders als der Rosso schmeckt der Salice Salentino Rosato am besten jung, auch wenn er bis zu 2 Jahre lang gelagert werden darf. Nach einer Reifezeit von 8 bis 12 Monaten entwickelt er einen frischen, harmonischen Geschmack, der dem des strohgelben Salice Salentino Bianco recht nahekommt. 
 
Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit dem Qualitätswein Apuliens! Bei Mondovino finden Sie eine grosse Auswahl der intensiven Negroamaro-Tropfen und spritzigen Weissweine.