Geschichte der Dominio de Pingus

1995 vinifizierte der Däne Peter Sisseck in seiner neu gegründeten Bodega im Ribera del Duero und aus Trauben höchster Güte seinen ersten eigenen Wein. Das Kleinstprojekt gedieh ganz unter dem Einfluss des Garagenwein-Trends der 1990er Jahre. Und dieser edle Tropfen, benannt nach Peter‘s dänischem Kosenamen, schrieb Geschichte. Pingus war das erste spanische Gewächs, das es in die Weltelite der 100 besten Weine geschafft hat (Wine Advocate, 98 Punkte). Zum Mythos wurde er schliesslich, als das Schiff sank, welches die Flaschen des ersten Jahrgangs auf den amerikanischen Markt bringen sollte. 

Robert Parker 95
 Zoom

Ein sehr reifer und überschwänglicher Pingus mit grossartiger Aromen von dunklen Früchten, Veilchen, exotischen Gewürzen und Trockenfleisch. Am Gaumen grosszügig und rund, mit wunderbar ausgeprägtem Tannin und einem endlosen Finale.