Australischer Wein: Jung und erfolgreich

Die Weintradition ist in Australien im Vergleich zu Europa noch relativ jung, trotzdem können die Weine aus Down Under bei Geschmack und Qualität durchaus mithalten. Ein sehr beliebter australischer Wein wird aus der Rebsorte Shiraz gewonnen. Doch auch einige australische Neuzüchtungen sind erhältlich, die den speziellen klimatischen Bedingungen angepasst sind. Denn der Weinanbau in Australien wird vor allem von Hitze und Trockenheit bestimmt.

57 Weine

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen

Australische Weine auf dem Vormarsch

Bereits ab etwa 1788 wurden in Australien Weinreben angebaut und mit dem Weinbau begonnen. Einen richtigen Wein-Boom erlebte Australien jedoch erst in den 1990er-Jahren: In wenigen Jahren verdoppelten sich die Rebfläche und die produzierten Weinmengen.

Als Pionier des australischen Weinbaus gilt der Schotte James Busby, der Wissen über den Weinanbau aus Frankreich mitbrachte, als er nach Australien auswanderte. Er gründete 1825 seine erste Farm nördlich von Sydney und brachte später die Syrah mit nach Australien, die als Shiraz grosse Beliebtheit geniesst und eine der bekanntesten Rebsorten in Australien ist.

Die Charakteristika australischer Weine

Generell sind australische Weine fruchtbetonter und eher mit den Weinen aus Südamerika und Kalifornien vergleichbar als mit den europäischen Sorten. In Australien wurde sich zunächst auf die Produktion von schweren Süssweinen mit einem hohen Alkoholgehalt spezialisiert. Ab 1960 konzentrierte man sich auf frische Weissweine. Mit der Kreation von „Grange Hermitage“, einem im Bordeaux-Stil hergestellten Rotwein, begann ebenfalls in den 1960er-Jahren der Aufschwung der Rotwein-Produktion. Die meisten Rotweine werden aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und Shiraz hergestellt.

Australischer Wein wird häufig sortenrein ausgebaut, Cuvées sind jedoch ebenfalls möglich. In Australien werden vor allem Weine aus unterschiedlichen Anbauregionen gemischt. Anders als in Europa liegt hier der Fokus mehr auf den einzelnen Rebsorten und nicht so sehr auf dem Herkunftsgebiet. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass die Bedingungen zum Anbau – sowohl was Klima als auch Boden angeht – in den unterschiedlichen Regionen ähnlich sind und den Geschmack der Trauben weniger stark beeinflussen.

Wein aus Australien: Entspannte Gesetze

Im Gegensatz zu Europa sind in Australien die Gesetze zum Anbau, der Kultivierung und der Herstellung von Wein deutlich liberaler. Ähnlich wie in Kalifornien und anderen jungen Weinanbauregionen sind damit die Möglichkeiten für neue Technologien und experimentelle Weine grösser.

In Australien sind eigentlich nur die Anbauregionen eindeutig festgelegt. Aus dem auf dem Etikett genannten Anbaugebiet müssen mindestens 85 % der Trauben stammen. Sind mehrere Regionen genannt, richtet sich die Reihenfolge nach der enthaltenen Menge. Der Grossteil der Anbauflächen für Wein aus Australien befindet sich im kühleren Süden und Westen des Landes. Da Zentral- und Nordaustralien noch heisseres, trockeneres Klima aufweisen, müssen die Weinberge dort stark künstlich bewässert werden.

Australischer Wein: Beliebte Rebsorten

In Australien wird etwas mehr Rotwein angebaut als Weisswein. Zu den beliebtesten Rebsorten zählen Shiraz, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Sémillon. Wein aus der beliebten Shiraz ist besonders kräftig in der Farbe und körperreich, jedoch weicher als beispielsweise Wein aus Cabernet Sauvignon. Shiraz enthält Aromen von schwarzem Pfeffer, Pflaumen und Schokolade. Die Weine sind sehr lagerfähig und müssen in der Regel einige Zeit reifen. Shiraz wird in Australien gerne mit Cabernet Sauvignon verschnitten, was einzigartig ist.

Bei den Weissweinen dominieren Chardonnay, Sauvignon Blanc und Sémillon die Rangliste der am häufigsten angebauten Sorten. Um Rebsorten zu erhalten, die dem australischen Klima gewachsen sind, wurden auch einige Neuzüchtungen entwickelt. Carina, Cienna und Taminga sind Beispiele für widerstandsfähige und ertragreiche neue Trauben.

Australischen Wein bei Mondovino entdecken

Der Grossteil der in Australien produzierten Weine bietet vor allem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies wird auch aufgrund der modernen Techniken ermöglicht, die dank der geringen gesetzlichen Beschränkungen erlaubt sind. Neben grossen Mengen an guten Weinen werden auch einzelne, besonders hochkarätige Tropfen produziert. Denn auch wenn die australische Wein-Tradition noch keine so lange Vergangenheit hat wie jene der europäischen Weinländer, können die Weine aus Australien geschmacklich und von der Qualität her mithalten. Auch australischer Wein wird regelmässig mit Bestnoten ausgezeichnet.

Zudem haben sich in den letzten hundert Jahren einige Namen heraus kristallisiert, die für qualitativ hochwertige australische Weine stehen. Unter dem Namen Peter Lehmann werden edle Tropfen produziert, von denen der Grossteil nach Grossbritannien, in die USA und nach Kanada exportiert wird. Auch bei uns können Sie diese Qualitäts-Weine aus Australien kaufen.

Wenn Sie beim Stöbern im Online-Shop einige interessante australische Weine entdeckt haben, können Sie unter jeder Produktbeschreibung die Verfügbarkeit in unseren Verkaufsstellen überprüfen. Denn bei Mondovino können Sie australische Weine nicht nur online kaufen, sondern auch in den Coop-Verkaufsstellen erwerben. Aus logistischen Gründen kann dort jedoch nicht jeder Wein stets vorgehalten werden. Mit unserer Mondovino-App überprüfen Sie noch bequemer und auch unterwegs, ob die Neuentdeckung im Coop-Markt in Ihrer Nähe verfügbar ist.