MONDOVINO - Sortiment

Finden Sie Ihren Wein

Es wurden 321 Weine gefunden.

34 Weine

Persönliche Angaben

Weinnotizen schliessen
Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren

Die Vielfalt des Sherry

Mit seinem charakteristischen, süsslich-fruchtigen Aroma ist der Sherry als klassischer Dessertwein bekannt. Es gibt jedoch viele verschiedene Sherry-Sorten, die sich durch unterschiedliche Stärken und Geschmacksnoten auszeichnen. So wird ein Sherry je nach Sorte oft auch als zum Essen, als Digestif oder auch ganz für sich allein genossen. Im Mondovino-Shop finden Sie eine grosse Auswahl und können Ihren bevorzugten Sherry direkt online bestellen oder die Verfügbarkeit in Ihrem Coop überprüfen.


Die Herkunft des Sherry

Der Sherry kommt aus einem fest umrissenen Anbaugebiet in Andalusien. Der Name leitet sich von der arabischen Bezeichnung für den Ort Jerez de la Frontera ab, der von den Mauren Xerez genannt wurde. Diese Stadt bildet zusammen mit den Orten Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa Maria das sogenannte Sherrydreieck. Nur solche Weine, die aus dem Gebiet zwischen diesen Städten kommen und festgelegte Qualitätsstandards erfüllen, dürfen auch Sherry genannt werden. Sie entstammen ausschliesslich dem Anbaugebiet „Jerez-Xérèz-Sherry y Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda (DO)“ das auch auf dem Flaschen-Etikett genannt wird.

Von der Traube zum Sherry

Damit ein Wein als Sherry bezeichnet werden darf, muss er nicht nur aus dem richtigen Anbaugebiet stammen: Es ist auch genau festgelegt, welche Rebsorten zur Herstellung verwendet und auf welche Weise die Trauben verarbeitet werden dürfen. Nur drei weisse Rebsorten sind überhaupt für die Sherryproduktion zugelassen:

  • Palomino Fino ist die wichtigste und mit grossem Abstand am häufigsten angebaute Rebsorte (beinahe 90% der Anbaufläche), die zur Herstellung von Sherry verwendet wird. Sie als die anderen Rebsorten, bildet sie die Grundlage für die trockenen Sherrys.
  • Pedro Ximénez (oft PX abgekürzt) ist eine meistens reinsortig angebaute Rebsorte. Die Trauben werden nach der Weinlese erst getrocknet und die Gärung wird nach kurzer Zeit durch Aufspritung gestoppt – so behält der Wein die natürliche Süsse der Trauben.
  • Mosactel wird wie PX verarbeitet und ist deshalb ebenfalls häufig in Süssweinen zu finden. Darüber hinaus wird die Rebsorte jedoch oft auch für verschnittene Sherrys verwendet, da sie eher selten reinsortig angebaut wird.


Doch wie werden diese Trauben, aus denen auch herkömmliche Weissweine (https://www.mondovino.ch/sortiment/weintyp/weisswein) gewonnen werden können, dann zum Sherry? Der Unterschied zur üblichen Produktion von Weisswein liegt in der Weiterverarbeitung nach Abschluss der alkoholischen Gärung. Der durch die Gärung gewonnene Grundwein wird dann mit Branntwein auf maximal 15,5 % Alkoholgehalt aufgespritet und in offene (also nicht luftdicht verschlossene) Fässer abgefüllt, sodass sich die für Reifung und Aroma wichtige Florhefe bilden kann, und schliesslich im sogenannten Soleraverfahren verdelt.
Für dieses Verfahren werden mindestens drei Reihen Weinfässer übereinandergestapelt. Der Sherry wird immer aus der untersten Fassreihe abgefüllt. Dem Fass wird dabei nicht mehr als ein Drittel seines Inhaltes entnommen; anschliessend wird es aus der darüberliegenden Fassreihe wieder aufgefüllt. Diese Vorgehensweise wird bis zur obersten Reihe wiederholt. So vereint ein Sherry immer die Frische des jungen mit den reifen Aromen des alten Weins und die Qualität kann weitestgehend unabhängig vom Jahrgang garantiert werden.

Welche Sherrysorten gibt es?

Wenn Sie zum ersten Mal Sherry online kaufen wollen und sich durch unser Angebot klicken, werden Ihnen die verschiedenen Sherrybezeichnungen vielleicht noch nichts sagen. Aus diesem Grund listen wir für eine erste Orientierung hier die gängigsten Sorten auf:

  • Fino und Manzanilla: leichte, blass- bis strohgelbe Sherrys mit einem frischen Aroma und bitter-salziger Noten; reifen ausschliesslich unter der Florschicht
  • Amontillado: bernsteinfarbener, kraftvoller Sherry; erneut aufgespriteter Fino oder Manzilla, der unter Sauerstoffeinfluss (oxidativ) weiterreift
  • Olosoro: dunkler, bernsteinfarbener Sherry mit kräftigem, intensiven Geschmack; Bildung der Florhefe wird durch hohe Aufspritung verhindert, die Reifung erfolgt von Anfang an oxidativ
  • Moscatel: süsser, dunkler Sherry mit feinen Aromen; beliebter Digestif
  • Pedro Ximenez: schwerer, sehr süsser, fast schwarzer Sherry; optimal als Begleitwein zu Desserts oder als Digestif

Ausser diesen Sorten gibt es noch Verschnitte, sogenannte Blends. Diese sind interessant, wenn Sie einen Sherry kaufen wollen, der weder süss noch trocken ist, sondern Elemente beider Sorten vereint.


Bestellen Sie bei Mondovino Ihren Sherry online

Hier bei Mondovino finden Sie eine Auswahl an Sherrys für jeden Geschmack – vom leichten, fruchtigen Begleitwein bis zum schweren, süssen Digestif. Durch unsere ständig wechselnden Sparaktionen erhalten Sie Ihren Sherry besonders günstig. Melden Sie sich dazu kostenlos an und erhalten ab sofort nicht nur regelmässig Weinempfehlungen, sondern auch Informationen über aktuelle Rabatte und Aktionen sowie zusätzliche Sparbons. Ausserdem sind Ihre gekauften Weine hinterlegt und können von Ihnen abschliessend bewertet werden. Wollen Sie dann das nächste Mal erneut Sherry bestellen, finden Sie Ihre Favoriten ganz einfach auf Ihrer Weinliste wieder.