Zurück zur Übersicht

Pasta- und Reisgerichte

Bei Pasta- und Reisgerichten spielen die Sauce und die Gewürze die wichtigste Rolle, weil sie die dominanten Komponenten sind.

Eine Carbonara-Sauce mit Schinken oder Speck, Ei und Rahm ist von Gehalt, Aroma und Konsistenz her nicht vergleichbar mit einer Sauce Napolitaine, deren Basis Tomaten sind. Zu Risotto mit Safran passen andere Weine als zu Risotto mit Spargel. Auch die Zubereitungsart, ja sogar die Tages- und Jahreszeit haben Einfluss auf die Weinwahl. Dabei ist jedoch klar: Es gibt eine riesige Palette von Weinen, die mit den diversen Pasta- und Reisgerichten harmonieren.

Pasta mit Fisch/Meeresfrüchten

Reis oder Pasta mit Meeresfrüchten sind relativ leichte Varianten und passen daher zu aromatischen, frischen Weissweinen wie Gavi aus dem Piemont, zu fruchtbetonten Rosés aus Italien oder zu elegantem Schaumwein wie Prosecco.

Beispiel: Pasta Marinara

Weinempfehlungen unserer Experten

Alle passenden Weine anzeigen

Pasta mit Fleisch

Reis oder Pasta mit Fleisch sind schwere und meist würzige Varianten und passen daher zu schwereren Weissweinen, die durchaus auch einen Barriqueausbau haben können, wie beispielsweise Chardonnay aus der Neuen Welt. Auch strukturbetonte Roséweine und mittelschwere bis kräftige Rotweine wie Sangiovese aus der Toskana oder Syrah aus dem Wallis sind ideale Begleiter.

Beispiel: Pasta Bolognese

Weinempfehlungen unserer Experten

Alle passenden Weine anzeigen

Vegetarische Pasta- oder Reisgerichte

Vegetarische Pasta und Risottos sind meist aromatisch und können nach Bedarf mit Zugabe von Rahm und Käse schwerer gestaltet werden. Zu Gemüsesaucen passt meist ein knackiger, aromatischer Weisswein wie Sauvignon Blanc. Wenn Rahm ins Spiel kommt, passen wuchtigere Weissweine wie Chardonnay, und bei würzig-pikanten Saucen wie Napoli empfehlen sich leichte Rotweine wie Walliser Gamay oder Barbera ohne Barriqueausbau.

Beispiel:  Risotto mit Champignons und Safran

Weinempfehlungen unserer Experten

Alle passenden Weine anzeigen