Zurück zur Übersicht

Welcher Wein passt zu Curry? Ein scharfer Ratgeber

Generell gilt: Zu scharfem Essen harmonieren am besten Weine, die einen niedrigen Alkoholgehalt haben. Denn so manch ein Curry hat es ganz schön in sich – ein hoher Alkoholgehalt im Wein könnte die Schärfe auf unangenehme Weise verstärken. Doch welche Weine harmonieren am besten mit dem südasiatischen Gericht? Erfahren Sie hier, welche Weine zu Curry für ein angenehmes Geschmackserlebnis sorgen.

Was macht ein Curry aus?

Bei Currys handelt es sich um international bekannte und beliebte, vorwiegend indische Gerichte (aber es gibt auch vietnamesisches und thailändisches Curry). Charakteristisch sind Eintopfgerichte mit sämiger Sauce, die meist zu grossen Teilen aus Kokosmilch besteht. In dieser werden verschiedene Nahrungsmittel serviert – besonders Gemüse, Fleisch und Fisch sind beliebt. Hinzu kommt eine Vielzahl an orientalischen Gewürzen, die den Genuss perfekt machen: Kurkuma, Hing, Cumin, Methi, Bockshornklee und Kreuzkümmel gehören zu den Klassikern des Currys. Auch Sesam, Senfkörner, Fenchel und Chili findet man in vielen Curry-Gerichten. So lässt manch einem schon der Duft eines gut gemachten Currys das Wasser im Munde zusammenlaufen. 

Das sämige Curry mit den leckeren Einlagen wird traditionell mit Reis gegessen. In den meisten Restaurants können Sie zwischen verschiedenen Currys wählen – hierzulande sind diese Varianten besonders bekannt:

  • Grünes Curry
  • Rotes Curry
  • Gelbes Curry 

Bei dem grünen Curry handelt es sich um eines der schärfsten Currys. Wenn Sie einen Wein zum Curry wünschen, gilt hier besondere Vorsicht. Grüne Currys beinhalten meist jede Menge grüne Chilis, Knoblauch, Ingwer und Limetten – daher auch die grüne Färbung der Sauce. So bringen Sie Ihre Geschmacksknospen schnell auf Hochleistung. 

Das rote Curry ist ebenfalls würzig und pikant, jedoch im Vergleich zum grünen Curry um einiges milder. Hier sorgen rote Chilis für die schöne rote Farbe des Gerichtes. Oft ist das rote Curry mit Koriander und Zitronengras abgeschmeckt. Tipp: Rind passt besonders gut zu diesem Schärfegrad. 

Die mildeste Variante ist das gelbe Curry: Es enthält meist sowohl gelbes als auch rotes Chili. Auch Zimt und Kurkuma schmeckt man häufig in dieser Kokossauce. Manchmal wird gelbes Curry auch zusätzlich mit Jogurt abgeschmeckt, um den Geschmack mild zu halten. 

Welche Geschmacksstufe von Wein passt zu Curry?

Curry und Weine passen hervorragend zusammen, sofern Sie die richtige Geschmacksstufe auswählen: Gerade wenn Ihr Curry besonders scharf ist, gilt es, den perfekten Geschmack zu treffen. Zu scharfem Curry servieren Sie am besten einen Wein, der halbtrocken oder sogar süss ist. Denn die Süsse des Weines trifft im Mund auf die Schärfe des Currys und mildert diese ein wenig. Hinzu kommt, dass ein halbtrockener oder süsser Wein den Geschmack des Currys bestmöglich hervorhebt. Selbst wenn Sie sonst kein Fan von lieblichem Wein sind, sollten Sie ihn zum Curry probieren; Sie werden überrascht sein, wie gut die beiden Geschmackskomponenten harmonieren. 

Tipp: Wenn Sie ein besonders scharfes Curry zubereitet oder bestellt haben, ist es für manch einen Geniesser besser, auf Bier umzusteigen, um die Schärfe ein wenig abzudämpfen. Auch Süssgetränke wie Säfte oder Softdrinks eignen sich dafür. 

Passend zum Curry: Welche Weine sind zu empfehlen?

Wein und Curry sollten bestmöglich auf die jeweiligen Aromen abgestimmt sein – ganz gleich, ob es sich um ein vegetarisches oder ein fleischhaltiges Curry handelt. Erfahren Sie jetzt mehr über die besten Weine zum Curry:

Sie mögen es scharf? Dann wählen Sie am besten das grüne Curry. Tipp: Lamm und Schwein passen besonders gut zu dem intensiv scharfen Geschmack. Die Schärfe wird am besten durch recht alkoholarme Weissweine ausgeglichen, die gut gekühlt sind und feine Frucht- und Säurenoten enthalten – Restsüsse ist in jedem Fall erwünscht. Die folgenden Weine sind zum Curry der schärferen Sorte empfehlenswert:

Sind Sie eher ein Fan des etwas milderen roten Currys, probieren Sie Huhn oder Fisch als Einlage – die leichte Schärfe passt optimal zu den milden Aromen von Fisch und Geflügel. Der Wein zu diesem Curry ist im Idealfall ebenfalls ein gut gekühlter Weisswein. Da dieses Curry jedoch etwas milder ist, darf der Wein mehr Säure haben. Probieren Sie einen der folgenden Weine:

Die leichten, gelben Currys bestehen aus vergleichsweise milderen Zutaten und sind mit viel Sahne und Jogurt angereichert. Besonders in Kombination mit Gemüse sind die gelben Currys ein Highlight. Hier machen Sie mit reifen Weinen, die sich durch viel Charakter und Stärke auszeichnen, nichts verkehrt. Achten Sie jedoch stets darauf, dass der Weisswein Ihrer Wahl, wie auch bei den anderen Curry-Varianten, gut gekühlt ist. Folgende Weine haben sich bewährt:

  • Reifer Riesling
  • Auslesen
  • Treixadura Branco

Schmeckt Rotwein zum Curry?

Wenn es um Curry und Wein geht, sind Weissweine in der Regel die erste Wahl. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass ein Rotwein nicht zum Curry passen kann. Wenn Sie keinen Weisswein trinken möchten, dann versuchen Sie es doch mal mit einem fruchtigen Rotwein, der lieblich im Geschmack ist – ein Cabernet Sauvignon passt zum Beispiel hervorragend zu Curry.

Generell ist erlaubt, was schmeckt: Probieren Sie verschiedene Weine aus und entscheiden Sie selbst, welcher Ihr persönlicher Favorit ist. Wollen Sie die passenden Weine direkt kaufen? Dann stöbern Sie doch einfach in unserem Online-Shop. Haben Sie den richtigen Wein gefunden, bestellen Sie ihn schnell und einfach direkt nach Hause. Alternativ finden Sie unsere Produkte natürlich auch in allen Coop-Verkaufsstellen. Lassen Sie es sich schmecken!