Zurück zur Übersicht

Beispiele Kalb

Kalbstatar

Zu Kalbstatar, angemacht mit Crème fraîche, Limetten, Schalotten, Salz und Pfeffer sowie Paprika, kann zum Beispiel Charles Bertin Champagne demi-sec ein optimaler Begleiter sein.

Die Süsse aus dem Champagner harmoniert schön mit der Säure der Limette und der Crème fraîche, und die cremige Struktur begleitet herrlich die eventuelle Schärfe.

Kalbspastete

Zu einer Kalbspastete mit Cumberland-Sauce empfiehlt sich Hurlevent Pinot Gris Valais AOC aus dem Wallis.

Das würzig-fruchtige Aroma dieses Grauburgunders passt herrlich zur Würze der Pastete, und die Restsüsse fängt die süssliche Komponente in der Sauce ideal auf.

Wiener Schnitzel

Zu Wiener Schnitzel mit warmem Kartoffel-Gurken-Salat passt Naturaplan Bio Grüner Veltliner Biokult.

Dieses sehr klassische und beliebte Gericht bietet sich nämlich geradezu an, mit einem Wein aus demselben Land kombiniert zu werden. Vor allem, wenn, wie in diesem Fall, der Wein mit seiner pfeffrig-fruchtigen Art herrlich erfrischend ist.

Kalbsbraten

Zu glasiertem Kalbsbraten mit Schmorgemüse und getrüffeltem Kartoffelstock passt Clos René Pomerol AOC oder Grand Barossa Château Tanunda Shiraz.

Aufgrund der Glasur des Bratens und der leichten Süsse im Schmorgemüse verfügt dieses Gericht bereits über zwei süssliche Komponenten, die bei der Weinwahl unbedingt berücksichtigt werden müssen. Hier bietet sich ein Wein von eher runder, dicht konzentrierter Art an, der allerdings auch etwas Würze haben darf.

Ossobuco

Es gibt kaum ein klassischeres Schmorgericht für Kalbfleisch als Ossobuco. Hierzu passt Della Robbia Brunello di Montalcino DOCG oder Rioja Cune Reserva DOCa.

Die edlen Holznoten und die filigrane Würzigkeit in diesen Weinen unterstützen das vielfältige Aromaspektrum von Ossobuco.

Zürigeschnetzeltes

Zu Zürigeschnetzeltem mit Nudeln passt aufgrund seiner cremig-sämigen Sauce ein ebenso cremiger und opulenter Chardonnay wie zum Beispiel der Black Stallion Chardonnay Napa Valley.