Zurück zur Übersicht

Beispiele Dessert

Milchschokolademousse

Zu Milchschokolademousse: ein fruchtbetonter, aufgespriteter Rotwein wie Gérard Bertrand Banyuls.

Milchschokolademousse enthält viel Zucker und muss deshalb von einem Wein mit viel Restzucker begleitet werden. Die rotfruchtigen Aromen des Banyuls bringen eine spannende, zusätzliche Aromakomponente in dieses Dessert.

Dunkle Schokolade

Zu dunkler Schokolade mit 70 Prozent Kakaoanteil: Der Wein darf weniger süss sein, zum Beispiel roter Dessertwein wie Zeni Recioto Valpolicella.

Dunkle Schokolade hat weniger Zucker als weisse oder Milchschokolade. Deshalb passen leichtere Weine mit weniger Restzucker bestens. Der Recioto bringt noch eine kirschige Note mit in die Kombination.

 

Fruchtsalat

Zu Fruchtsalat: ein frischer, aromatischer Moscato d'Asti wie Araldica Moscato d'Asti.

Fruchtsalat enthält viel Säure, ist sehr frisch und nur mässig süss. Es passt also ein Wein mit mässigem Zuckergehalt, wenig Alkohol und sehr frischem Aroma.

Gebrannte Creme

Zu gebrannter Creme: ein hochwertiger Sauternes wie Malle Sauternes.

Die Creme enthält viel Zucker und ist recht üppig. Es passt daher ein süsser, üppiger Dessertwein. Das Aroma von karamellisiertem Zucker wird vom Barriquegeschmack des Sauternes ergänzt.

Cheesecake

Zu Cheesecake: ein aromatischer Riesling mit Restzucker wie Dr. Loosen Riesling Spätlese.

Cheesecake ist ein mittelsüsses Dessert mit lockerer Konsistenz. Riesling Spätlese von der Mosel hat den idealen Zuckergehalt und ergänzt die recht eindimensionalen Aromen von Cheesecake mit komplexen Fruchtaromen. Auch der recht leichte Körper von Riesling Spätlese von der Mosel passt hervorragend zu Cheesecake.