Zurück zum Profil

Interview zum Thema spanische Weine

Mit dem Wein-Experten Raphael Tanner.

Welche spanischen Weine sind in der Gastronomie besonders beliebt?

Besonders beliebt sind die Weine aus der Rioja. Der Finessenreichtum dieser Weine, insbesondere von bereits etwas gereifteren und traditionellen Riojas, ist ideal für die Begleitung von grosser Küche.

Was ist mit den vollmundigen, konzentrierten Weinen aus dem Ribera del Duero, dem Priorat oder Toro?

Für mich persönlich sind diese Weine zu schwer und zu opulent, als dass diese wirklich harmonisch zum Essen passen könnten. Sie überlagern das Gericht oft oder erschlagen es geradezu. Oft sind es Weine, die in einer Degustation hervorragend ankommen. Wenn ich allerdings feine Weine zum Essen mit Freunden kredenze, ziehe ich elegante, schlanke und komplexe Weine diesen deutlich vor.

Zu welchen Gelegenheiten werden denn solch opulenten Weine serviert?

Für mich sind dies vor allem Weine, die man einfach so, als Einzelläufer servieren und trinken kann. Eine gute Idee finde ich auch, dass man an einem kulinarischen Abend erst finessenreiche Weine zum Essen serviert und dann zum Abschliessen zu Letzt noch ein Kraftpaket auf den Tisch bringt.

Welche spanische Wein-Speise-Kombination ist Ihr persönlicher Favorit?

Toll finde ich klassische spanische Charcuterie wie Lomo, edlen Chorizo oder Jamón Serrano mit feinem gereiften Rioja, das passt immer herrlich. Aber das wirklich spannende an Wein-Speisen-Kombinationen ist für mich, dass ich immer wieder Neues entdecken und ausprobieren kann. Das rate ich auch immer bei entsprechenden Anfragen, welcher Wein denn zu welchen Speisen passt: "Probieren Sie aus, seien Sie mutig und entdecken Sie dabei Ihren ganz persönlichen Geschmack. Da fängt der Genuss erst richtig an!"

Wein-Empfehlungen aus Spanien

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen