Zurück zum Profil

Terroir: der Charakter eines Weins

Es handelt sich dabei um einen relativ komplexen Begriff, wenn von Wein die Rede ist. Spontan denkt man bei Terroir an den Boden, auf dem der Rebstock gedeiht.

Der Boden ist jedoch nur eine Komponente des Weinbau-Terroirs. Das Terroir beinhaltet die drei Elemente, die für den Weinbau nötig sind: Boden, Klima und Pflanze.

Der Boden ist das wichtigste Element des Weinbaus. Seine Rolle ist deshalb nach wie vor zentral. Sein Einfluss auf den Wachstumszyklus der Rebe und den daraus produzierten Wein ist essenziell. Seine chemische Zusammensetzung beeinflusst die Wahl der Rebsorte. Die Bodendurchlässigkeit bestimmt die Geschwindigkeit und die Art, wie das Wasser den Boden durchdringt und die Pflanze nährt. Die Hangneigung beeinflusst die Intensität der Sonneneinstrahlung sowie den ober- und unterirdischen Wasserabfluss. 

Das Klima umfasst die Temperatur, die Sonneneinstrahlung, die Niederschläge und die Windbedingungen, welche die Pflanze über den Boden direkt und indirekt beeinflussen. Deshalb hat das Klima natürlich auch einen Einfluss auf die Wahl der Rebsorten und der Anbaumethoden.

Und schliesslich ist die vom Menschen gewählte Pflanze, das heisst die Rebsorte, das dritte Element des Terroirs. Durch den Einfluss des Bodens und des Klimas des Anbaugebiets sind die Trauben der gewählten Rebsorte einzigartig und nicht reproduzierbar.

Schliesslich ist es das Zusammenspiel zwischen den drei Elementen Boden-Klima-Pflanze, die das Terroir bestimmt und den Wein eines bestimmten Terroirs so einzigartig macht. Bei der Vinifizierung stützt sich der Önologe auf seine fundierten Kenntnisse des entsprechenden Terroirs. Der Einfluss des Terroirs kann natürlich stärker oder weniger stark hervorgehoben oder sogar kaschiert werden. Während man bei gewöhnlichen Weinen eher einen konstanten Geschmack und einen bestimmten Stil anstrebt, versucht man bei Terroir-Weinen die Herkunft des Weins so gut wie möglich widerzuspiegeln. Das wissen auch die Schweizer Winzer und man kann mit gutem Gewissen sagen, dass die Schweizer AOC-Weine Terroir-Weine sind.

Text: Gilles Besse, März 2017