Zurück zum Profil

Mixdrinks - So schmeckt der Sommer!

Rück rüber, Cocktail. Die neuen Sommerlieblinge sind Mixdrinks mit Wein. Tipps und Rezepte für die ultimativen Frischmacher.

Haben Sie dasselbe Problem mit Cocktails wie ich? Eine Piña Colada ist für mich eine Mahlzeit. Und ein Mojito macht mich noch vor dem Essen betrunken. Alle Getränke, die auf Spirituosen basieren, sind mir einfach zu stark. Aber auch ich habe im Sommer ab und zu Lust auf einen Fun-Drink. Etwas Buntes, Fruchtiges, Beschwingtes. Die Lösung: Mixdrinks mit Wein. Sie sind leicht und lebenslustig und machen munter statt müde. Sommerfeeling pur! Eine Anleitung.

Welcher Weintyp?

Alles geht: Weiss- und Schaumwein, Rosé und sogar Rotwein. In Frankreich spritzt man den Vin rouge bei heissem Wetter ungeniert mit Mineralwasser – und wenn die Franzosen als Hüter der Weinkultur das können, dürfen Sie das aus. Sie werden sich wundern, wie gut ein Rotweindrink schmeckt und wie sehr er erfrischt.

Welche Traubensorte?
Am besten eignen sich aromatische Sorten mit spritziger Säure und gemässigtem Alkohol, beispielsweise Sauvignon Blanc, Riesling oder Verdejo. Beim Rotwein gilt es darauf zu achten, dass er nicht zu viel Tannin enthält und nicht im Fass ausgebaut wurde. Denn beides verleiht dem Wein Bitterstoffe. Bei Zimmertemperatur sind diese nicht störend. Doch gekühlt machen sie schrecklich Pelz auf der Zunge. In der Schweiz haben wir die perfekten Rotweine für Mixdrinks: Pinot Noir, Gamay und die Kombination der beiden, Dôle.

Welche Qualität?
Gut, aber nicht zu teuer. Wäre doch schade, den Grand Cru zur Sangría zu verarbeiten. Also lieber Cava statt Champagner und lieber Beaujolais als Bordeaux. Aber bitte keine Billigware! Der beste Leitfaden: Wählen Sie Exemplare, die Sie auch ungemixt trinken würden.

Welche Zutaten?
Früchte machen den Weindrink herrlich erfrischend. Ob Brombeeren, kernlose Weintrauben oder Orangenschnitze, lassen Sie Ihrer Lust und Laune freien Lauf. Ein Tipp: Für mehr Geschmack marinieren Sie das Obst zuvor in etwas Likör. Oder kombinieren Sie Likör und Wein zu einem Kir und garnieren Sie diesen mit Früchten. Ebenfalls eine tolle Zutat sind frische Kräuter aus dem Garten. Ein Rosmarinzweig gibt Würze, ein paar Blätter Minze kühlen den Gaumen, und Erdbeere und Basilikum vertragen sich ganz hervorragend.

Na, haben Sie Durst bekommen? Dann probieren Sie mal diese drei Rezepte:

Rotweinschorle mit Beeren und Minze

Zutaten für 1 Glas:

1 dl Rotwein  

1 dl Mineralwasser mit Kohlensäure

frische Himbeeren

frische Pfefferminzblätter

Eiswürfel

Zubereitung
Ein Glas zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen. Rotwein darüber giessen. Mit Mineralwasser auffüllen. Mit einigen Himbeeren und Minzblättchen garnieren und sofort geniessen.

Valais AOC Dôle de Salquenen Les Dailles

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 12.50
75cl (10cl = 1.67)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weisse Sangría

Zutaten für 4-6 Gläser

1 Flasche Weisswein

1 Orange, in halbe Rondellen geschnitten

1 Nektarine, in dünne Schnitze geschnitten

1 Handvoll kleine kernlose weisse Trauben

1 Handvoll Heidelbeeren

50 ml Cointreau oder Grand Marnier

Eiswürfel

Zubereitung
Die Früchte in einem grossen Krug oder einer Bowlenschüssel mit dem Likör übergiessen. Eine halbe Stunde marinieren lassen. Den Wein dazugiessen und vorsichtig umrühren. Die Sangría 8 bis 24 Stunden ziehen lassen. In Weingläsern auf Eis servieren.

Brombeer-Kir

Zutaten für 1 Glas

6 cl Schaumwein  

4 cl Crème de cassis

2 cl Mineralwasser mit Kohlensäure

einige Brombeeren

Eiswürfel

Zubereitung
Einige Eiswürfel in ein grosses Weinglas geben. Zuerst den Schaumwein, dann den Cassis-Likör und zum Schluss das Mineralwasser darüber giessen. Vorsichtig umrühren. Mit Brombeeren garnieren und sofort geniessen.

Text: Britta Wiegelmann, Juni 2017