Zurück zum Profil

Interview mit Jancis Robinson

Absolute Regeln gibt es nicht! Jancis Robinson (68) ist die berühmteste Weinjournalistin der Welt. Seit über 40 Jahren hat sie dieselbe Mission: Wein für jeden zugänglich zu machen. Ihre Tipps für Weinfreunde und solche, die es werden wollen.

BW: Jancis Robinson, Wein schüchtert viele Menschen ein. Warum?

JR: Wein ist ein komplexes Thema, und leider gibt es Zeitgenossen, die ihr Weinwissen als soziale Waffe nutzen, um Menschen mit weniger Kenntnis zu terrorisieren. Mein Ziel in über 40 Jahren Weinjournalismus, ob in Medien wie der Financial Times oder auf meiner Website www.jancisrobinson.com, war es immer, dem Leser durch Information genügend Selbstvertrauen zu geben, seinen eigenen Geschmack zu entwickeln.

BW: Wie wurde Ihre eigene Liebe zum Wein geboren?

JR: Während meines Studiums in Oxford, mit einer Flasche Chambolle-Musigny Les Amoureuses 1959. Das Erlebnis verdanke ich dem grosszügigen Taschengeld, welches mein damaliger Freund von seinem Vater bekam, einem Jura-
professor in Freiburg. Das Haus der Familie lag vor den Toren Interlakens und hatte einen wunderbaren Ausblick auf das Jungfraujoch.

BW: Wer hat Ihnen Wein erklärt?

JR: Als ich 1968 nach Oxford kam, war Weinwissen in Grossbritannien eine Seltenheit. Doch ich traf eine Freundin, deren Vater sie von früh auf mit Wein vertraut gemacht hatte. Sie gab mir kleine Lektionen: Zum Beispiel kaufte sie zwei 0,375-Liter-Flaschen ähnlicher Weine und zeigte mir, wie sie sich unterschieden. Ich bin ihr sehr dankbar – sie und der rote Burgunder von 1959 zündeten die Flamme an.

BW: Welche anderen Verkostungsübungen kann man zu Hause machen?

JR: Zwei meiner vielen Bücher enthalten einfache Verkostungsübungen zum Nachmachen: «Weinexperte in 24 Stunden» (Goldmann 2017) und «Handbuch Wein» (Hallwag 2010).

BW: Mysterium Weinsprache: Kann ein Wein wirklich nach nassem Fuchs riechen?

JR: Diesen Ausdruck habe ich selber zum Glück nie benutzt! Aber Geschmack ist so schwer zu fassen. Es gibt kein objektives Mass wie beispielsweise bei Farben oder Musiknoten. Darum tendiert man zu langen Listen von Aromen. Doch da jeder von uns Geschmack anders erlebt, finde ich es persönlich nützlicher, mich auf die wesentlichen Bestandteile des Weins zu konzentrieren: Süsse, Säure, Struktur, Alkohol. Verkostungsnotizen mit mehr als vier Aromen machen mich skeptisch.

BW: Wie viele verschiedene Weingläser braucht man?

JR: Ein einziges! Zusammen mit Designer Richard Brendon habe ich gerade ein Weinglas für alle Zwecke herausgebracht, zu sehen auf www.richardbrendon.com.

BW: Was ist Ihr wichtigster Tipp für die Paarung von Wein und Speisen?

JR: Ich denke, wenn Sie gerne essen und trinken, treffen Sie automatisch sinnvolle Entscheidungen. Das ist wie ein kleiner Computer in unserem Gehirn. Absolute Regeln gibt es nicht. Und wenn sich wirklich mal etwas beisst, ist es nicht das Ende der Welt. Nehmen Sie zwischen Wein und Essen einfach einen Schluck Wasser oder ein Stück Brot.

BW: Sie degustieren jährlich Tausende von Weinen. Braucht man dafür eine «Supernase»?

JR: Man braucht Übung, Erfahrung und Konzentration. Als ich anfing, konnte ich nur eine kleine Handvoll Weine auf einmal probieren. Heute denke ich, auch einer grossen Menge gerecht zu werden.

BW: Haben Sie sich in Sachen Wein schon mal total blamiert?

JR: Ein weinliebender Freund servierte vor langer Zeit zwei Hälften einer
Magnum, die erste zur Vorspeise, die zweite zum Hauptgang. Keiner aus unserer Gruppe kam darauf, dass es derselbe Wein war.

BW: Wenn Sie keinen Wein trinken, trinken Sie ...?

JR: Tee und viel Wasser. Ich muss zugeben, Wasser ist ein ziemlich gutes Getränk. ○

erschienen: Coopzeitung vom 27. November 2018

Veuve Clicquot Rosé brut

Brillante Farbe. Generöse, finessenreiche Nase mit Anklängen an Himbeeren, Walderdbeeren und Kirschen, dazu Trockenobst- und Gebäckn oten. Im Mund ein frischer Auftakt, der in fruchtige Ausgewogenheit übergeht. Ein eleganter, rassiger Wein von außergewöhnlicher Balance und überraschender Intens … Zum Produkt
CHF 62.95
75cl (10Zentiliter = 8.39)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen