Zurück zum Profil

Wenn alte Flaschen schmecken

Einen gereiften Wein zu trinken ist ein ebenso seltenes wie einzigartiges Genuss-Vergnügen. Wer dieses Glück erleben will, braucht Geduld und die Bereitschaft, frühzeitig die flüssigen Schätze zu erwerben und auf die Seite zu legen.

Und das Wissen, welche Preziosen überhaupt in Frage kommen. Schätzungsweise eignen sich nur gerade fünf bis maximal zehn Prozent der weltweiten Produktion für eine Lagerung.

Der Markttrend zeigt indes in eine andere Richtung. Die Konsumenten wollen junge, frische, primärfruchtige Weine trinken. Das hängt in erster Linie mit dem persönlichen Geschmack zusammen und wohl auch mit der Angst, dass Weine zu Essig verkommen können. Selbstverständlich können auch junge Tropfen Freude bereiten.

Wer alte Flaschen den Vorzug gibt, sollte sich in den "richtigen" Anbaugebieten umsehen. Diesbezüglich kommt man an Bordeaux nicht vorbei. Vom berühmtesten Anbaugebiet der Welt stammen wohl die lagerfähigsten Gewächse mit einem Potenzial von 50 und mehr Jahren. Auch Burgunder können sich im Laufe der Zeit prächtig entwickeln, egal, ob es sich um rote Weine aus Pinot noir oder weisse Tropfen aus Chardonnay handelt. Italien punktet vor allem mit langlebigen Baroli und Barbaresci aus dem Piemont. Die hochkarätigen Beispiele aus der Nebbiolo-Traube brauchen wegen ihrer Gerbstoffe und Säure Zeit zum Reifen. Aus der Neuen Welt, um zwei, drei Beispiele zu nennen, besitzen die Cabernet-Sauvignon-Weine aus Kalifornien sowie Shiraz aus Australien sehr gute Anlagen. Fast unsterblich sind hervorragende Süssweine.

Wer alte Weine kaufen will, sollte Vorsicht walten lassen. Man braucht vertrauenswürdige Händler und Vermittler. Zu beachten sind insbesondere folgende Punkte: So kommt es auf den Jahrgang an. Im Bordeaux sind beispielsweise 2000, 1990 oder 1982 überragend ausgefallen. Im Burgund sind es 1990, 1985 oder 1978. Bei älteren Kalibern ist der Füllstand in der Flasche ein wichtiges Kriterium. Ein Wein sollte eine relativ hohe Schulter aufweisen, das heisst, der Wein in der stehenden Flasche muss bis zum oberen Beginn der Flaschenverbreiterung vordringen. Alles andere ist nicht akzeptabel. Schliesslich ist es nicht ratsam, Weine auf Internet-Auktionen zu kaufen. Man weiss nicht, wie die Weine gelagert werden, woher sie kommen und ob sie gar gefälscht sind. Reife Weine können bei vertrauenswürdigen Auktionshäusern ersteigert werden. Oder auf Mondovino gekauft werden, wo Sie derzeit ausgewählte Spezialitäten finden.

Peter Keller, Dezember 2016

Gereifte Weine: Meine Favoriten

Vom derzeitigen Mondovino-Angebot habe ich Weine ausgewählt, die mir besonders gefallen:

Haut Faugères Cru Classé St-Emilion AOC Signaturwein Peter Keller 2014

Der NZZ-Signaturwein Haut-Faugères 2014 präsentiert sich mit einer tiefen Farbe. Im intensiven Bouquet zeigen sich Anklänge von schwarzen Beeren, Kirschen und Röstnoten. Die Merkmale des viel versprechenden Weines im Gaumen: dicht, mit guter Fülle, reife Tannine, gut integrierte Säure, elegant, … Zum Produkt
CHF 29.50
75cl (10cl = 3.93)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen