Zurück zum Profil

Riesling

«Riesling besitzt ein unfassbar grosses Potenzial». Juliane Eller aus Rheinhessen zählt zu den talentiertesten und hoffnungsvollsten Jungwinzern Deutschlands.

Der 27-jährige Shooting-Star äussert sich im Gespräch zu seiner Philosophie und erklärt, warum Social-Media-Kanäle eine wichtige Rolle spielen.

Frage: Juliane Eller, was fasziniert Sie an Ihrem Beruf?

Mir gefällt die Abwechslung. Kein Tag gleicht sich dem anderen. Als Winzerin arbeite ich mit der Natur und kann den Konsumenten ein handwerklich erzeugtes Produkt anbieten. Man muss sich indes bewusst sein, dass jedes Jahr eine neue Herausforderung darstellt.

Wollten Sie stets Winzerin werden?

Nein, überhaupt nicht. Ich wollte Sport studieren. Winzerin war nicht mein Traumjob. Erst durch ein Praktikum kam ich auf die Idee und den Geschmack, diesen Beruf zu erlernen. Ich hatte den Vorteil, dass ich das Weingut der Eltern übernehmen konnte. Den Betrieb krempelte ich jedoch vollständig um. Heute wird etwa die Arbeit von Hand erledigt und nicht mehr von Maschinen.

Sie haben auch die Produktepalette völlig ausgetauscht. Wie umschreiben Sie Ihren Weinstil?

Meine Devise lautet: «weniger ist mehr». Ich will klare, elegante, filigrane, mineralische Weine mit erkennbarer Herkunft keltern. Im Keller will ich so wenig wie möglich intervenieren, quasi die Weine lediglich lenken. Zusatzstoffe sind tabu, ebenso Pumpen. Gearbeitet wird mit Falldruck.

Die radikale Umkehr führte wohl dazu, dass bisherige Kunden absprangen.

Das ist so. Ich startete bei Null. Der komplette Umbruch hatte auch zur Folge, dass die Weine teurer geworden sind. Das goutierte die alte Kundschaft nicht. Dafür habe ich neue Segmente angesprochen, auch ein jüngeres Zielpublikum.

Wie bei vielen Betrieben in Deutschland nimmt auch bei Ihnen der Riesling eine bedeutende Stellung ein. Was zeichnet die Sorte aus?

Riesling besitzt ein unfassbar grosses Potenzial, gerade auch bei uns in Rheinhessen. Wir besitzen unterschiedliche Böden und ein nicht zu warmes Klima. Aus dieser grossen Rebsorte können unterschiedliche Weintypen produziert werden. Zudem entwickelt sich der Riesling im Laufe der Zeit sehr gut und bietet auch nach einer mehrjährigen Reifezeit viel Spannung und Genuss. Man kann aus der Sorte sehr viel herausholen, wenn man es richtigmacht.

Sie arbeiten unter dem Titel «III Freunde» mit dem Schauspieler Matthias Schweighöfer und dem Entertainer Joko Winterschmidt zusammen. Warum?

Wir versuchen, mit zugänglichen, aber hochwertigen Weinen ein junges Publikum an deutsche Gewächse heranzuführen. Wer könnte dies besser als diese beiden bekannten Darsteller? Zudem sollen die Weine, ein Grauburgunder und ein Rosé, erschwinglich bleiben.

Sie sind jung. Bei Ihnen gehören Social-Media-Kanäle wie Facebook und Instagram zum Tagesprogramm. Mit welcher Absicht?

Diese Kanäle sind für mich sehr wichtig. Damit habe ich alle meine Exportmärkte gefunden, weil sich Importeure für meine Produkte interessiert hatten. Es sind moderne Wege, um zu kommunizieren und eine möglichst grosse Reichweite zu erzielen.

Und die Schweiz?

Das ist für mich ein interessanter Markt. Ich bin zwar noch nicht allzu bekannt. Aber dank Ihrer journalistischen Arbeit sind doch viele Schweizer auf mich aufmerksam geworden, was mich sehr freut.

Interview: Peter Keller

Rheinhessen Edition Peter Keller Riesling Juwel Weine 2017

Juliane Eller hat für diese Spezialabfüllung Riesling-Trauben aus verschiedenen Lagen verwendet, auch solche von ihrer besten Lage «Frühmesse». Im Rebberg wird biologisch gearbeitet, die Lese erfolgt von Hand. Das im Stahltank und auf der Vollhefe ausgebaute Resultat vermag in jeder Hinsicht zu … Zum Produkt
CHF 22.50
75cl (10cl = 3.00)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen