Zurück zum Profil

Rheingau: Rheingau - ein kleines, aber feines Anbaugebiet

Wer von Wiesbaden in Richtung Westen dem Rhein entlangfährt, stösst bald auf Rebberge. Hier beginnt der Rheingau, der sich bis zur kleinen Ortschaft Lorch erstreckt. Es ist eines der 13 Weinanbaugebiete Deutschlands, die total eine Fläche von rund 100'000 Hektaren umfassen. Rheingau ist klein: Der schöne Flecken Erde ist lediglich mit gut 3200 Hektaren Reben bepflanzt. Der grösste Anteil entfällt auf den Riesling. Der Rest kommt dem Spätburgunder, oft Pinot Noir genannt, zugute.

Was den Rheingau mit seinem warmen Sommer und milden Winter auszeichnet, ist die Tatsache, dass auf relativ engem Raum eine grosse Vielfalt an unterschiedlichen Bodentypen zu finden ist. Schiefer ist ebenso zu finden wie Mergel, Sandstein, Lehm und kalkhaltige Böden aus Löss. Dieses grossartige Terroir ist geradezu prädestiniert für den Riesling, der wie keine andere Rebsorte die Herkunft und die Lage widerspiegeln kann. Das kommt qualitätsbewussten Winzern entgegen. Eva Fricke, deren Weine exklusiv auf Mondovino erhältlich sind, füllt entsprechend unterschiedliche Weine ab. Der Ortswein Kiedrich wächst auf eher schweren Lehmböden, der Ortswein Lorch auf einer Schiefer-Unterlage. Dementsprechend unterschiedlich präsentieren sich die beiden eigenständigen Rieslinge. Das Rheingau ist reich an zahlreichen Spitzenbetrieben: Theresa Breuer, Peter-Jacob Kühn, Robert Weil beispielsweise gehören dazu, ebenso das grosse Weingut Schloss Johannisberg. Auch in der ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Eberbach wird Wein produziert. Es ist eine der besterhaltenden Klosteranlagen Deutschlands und auf jeden Fall einen Besuch wert. Zudem hatte man dort den bekannten Film „Der Name der Rose“ gedreht.

Neben Riesling ist der Spätburgunder eine wichtige Sorte. Die bekannteste Lage befindet sich in Assmannshausen, wo besonders langlebige Weine entstehen. Dabei gilt der steil aufragende Höllenberg mit seinen Schiefer- und Quarzitböden als Filetstück und ist wohl einer der besten Rebberge Deutschlands für die schwierig zu kultivierende Sorte. Die 46 Hektaren grosse Lage teilen sich 17 Weingüter. Rheingau ist stets eine Reise wert. Eva Fricke empfängt bei Voranmeldung gerne Schweizer Kunden. Der Besuch lässt sich mit einem Restaurantbesuch perfekt abrunden. Zahlreiche Lokale bieten eine gute Küche. Zu den besten der Region gehört das Gourmet-Restaurant Kronenschlösschen mit einer sehr umfangreichen Weinkarte, wo auch ältere Jahrgänge zu finden sind. Im Sommer mit einem herrlichen Garten.

Rheingau Riesling Spätese Goldkapsel QbA Eva Fricke 2017

Er zeichnet sich durch viel Fruchtextrakt, eine schöne Dichte, cremige Textur und ein lang anhaltendes, leicht salzig geprägtes Finale aus, das gut eine halbe Minute anhält. Das Bouquet zeigt sehr schöne Noten von Nektarinen, Mango sowie Anklängen von Honig. Mit dem Alter wird der Wein noch kom … Zum Produkt
CHF 69.00
37.5cl (10Zentiliter = 18.40)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen