Zurück zur Übersicht

Bodegas BR & VS Benjamin de Rothschild Vega Sicilia

Vega Sicilia, Rothschild, Rioja. Drei Giganten der Weinwelt vereint zu einem großen Qualitätsversprechen: Macán, so der Name des Weines, eigentlich zwei Weine und die Frucht einer spanisch-französischen Zusammenarbeit auf Spitzenniveau.

Der erste Jahrgang war 2009. Doch begonnen hatte das Projekt sehr viele früher, bereits um das Jahr 2000, als sich Vega Sicilia, respektive Firmenchef Pablo Álvarez und sein Kellermeister Xavier Ausas mit der Familie Rothschild, respektive dem Bankier Benjamin de Rothschild zusammenschlossen, um einen etwas anderen Rioja zu bereiten.

Kein internationales Passepartout, sondern einen modernen Klassiker, der ganz gezielt, das Beste aus Tradition und Moderne vereinen sollte. Diesen Stil, klassisch, aber nicht staubig, visieren die Partner an: ihr Wein sollte die frische natürliche Säure und Finesse, das klare Aroma und die ausdrucksvoller Frucht besitzen, die ihm nur Trauben alter Reben von den Kalk- und Kalklehmböden der Rioja Alta und Rioja Alavesa verleihen.

Bereits darauf eingestellt, wahrscheinlich eigene Weinberge anlegen zu müssen, machen sich die Partner auf die Suche. Und finden wider Erwarten ihr Glück. Heute besitzen sie rund 75 Hektar Weinberge mit über 30 Jahre alten und älteren Reben. Die ältesten Anlagen stammen aus dem Jahr 1920. Rund Dreiviertel dieser Weinberge liegen in der Rioja Alta, in der Gremeinde San Vicente de la Sonsierra. Hinzu kommen Anlagen in der Rioja Alavesa, in den Gemeinden Leza, Abalos und Samaniego. Die Erträge dieser alten bis uralten Reben sind von Natur aus gering, was beiden Partnern sehr zupass kommt.

Vier Jahrgänge wurden in verschiedenen Kellereien versuchsweise vinifiziert, bis man schließlich im Lesejahr 2009 in Leza eine Kellerei mietete und hier die Weine bereitete, die vier Jahre später als Macán und Macán Clásico erstmals in den Handel kamen. Parallel kauf(t)en die Partner weiter Rebland zu und bauen eine eigene Kellerei mit einer mehr als doppelt so hohen Produktionskapazität, die in Kürze fertig gestellt sein soll. Eine Besonderheit ist die komplett identische Vinifikation beider Weine: Erst- wie Zweitwein werden sortenrein aus Tempranillo gekeltert und in Fässern aus extrem feinporiger französischer Eiche (aus speziell ausgesuchten Küfereien) ausgebaut. Einzig die Trennung der einzelnen Partien nach den unterschiedlichen Böden ihrer jeweiligen Herkunftslage wird später die Charakterunterschiede prägen. Welche Partie dann als der langlebige Macán, welche als der früher zugängliche Macán Clásico gefüllt wird, entscheidet sich erst bei der individuellen Verkostung der Weine kurz vor der Flaschenabfüllung. Benannt sind die Weine übrigens nach den Macánes, den Einwohnern von San Vicente de la Sonsierra in der Rioja Alta.

Land Spanien  
Region Rioja  
Website www.vega-sicilia.com