Zurück zur Übersicht

Marqués de Riscal

Seit 1858 werden im kleinen spanischen Dorf Elciego hochwertige Weine mit dem Namen Marqués de Riscal produziert. Im Herzen des Weinguts Marqués de Riscal wurde mithilfe des berühmten kanadischen Architekten Frank O. Gehry ein ganz besonderes Projekt umgesetzt.

Marqués de Riscal: Spanischer Wein auf hohem Niveau

Das Marqués de Riscal-Weingut liegt im kleinen Ort Elciego in der spanischen Region Rioja, genauer in Rioja Alavesa. Hier werden jährlich etwa 4 Millionen Flaschen Wein abgefüllt.

Eine Besonderheit und das Herzstück des Weingutes Marqués de Riscal ist der 1858 erbaute älteste Weinkeller der Winzerei samt seiner 1883 hinzugefügten Erweiterung. In der sogenannten „La Catedral“ lagern Weine jeden Jahrgangs seit 1862.

Die „Stadt der Weine“ im Weingut Marqués de Riscal

Seit 2006 hat Elciego einen neuen Blickfang: Das Hotel Marqués de Riscal, das von dem berühmten Architekten Frank O. Gehry entworfen wurde. Es verleiht der Atmosphäre des Weinguts eine sichtbare Form, indem es Innovation und Tradition in einem mit hochmodernen Materialien errichteten Gebäude vereint, das längst zum architektonischen Wahrzeichen geworden ist. Die "Stadt des Weines" ist ohne Zweifel eines der ehrgeizigsten Projekte, das jemals in einem spanischen Weingut umgesetzt wurde.

Die spektakuläre Form des von Frank O. Gehry entworfenen Hotelgebäudes bildet zusammen mit der wunderschönen Landschaft und den umliegenden Anlagen des Marqués de Riscal eine aussergewöhnliche Kulisse.

Die Anlage umfasst rund 100'000 Quadratmeter und ist ganz der Herstellung, der Pflege und dem Studium des Weines gewidmet – hier lässt sich alles im Zusammenhang mit Wein und seinen Erzeugern unmittelbar und natürlich geniessen – eine ganz neue und tiefgreifende Erfahrung der Kultur und der Essenz guten Weins. Umgeben von weitläufigen Weinbergen, ist die gesamte Anlage nach wie vor durchdrungen vom Geist ihres Ursprungs, der überall spürbaren Verehrung der Traube, dieses kleinen Juwels, dem wir den Wein verdanken.

Die edlen Tropfen vom Marqués de Riscal-Weingut

Die Trauben für die Marqués de Riscal-Weine wachsen auf 1'500 Hektar Land zwischen Elciego und angrenzenden Dörfern wie Leza, Laguardia und Villabuena. Die mageren Böden auf den verschiedenen Terrassenhängen über dem Fluss Ebro bestehen aus kalkhaltigem Lehm. Diese Gegend des Weinbaugebiets Rioja Alavesa ist seit jeher am besten bekannt für Weine, die hervorragend altern, was sie dem hohen Säuregehalt und der guten Tannin-Struktur der Traubenmoste verdanken.

Der Grossteil der hier produzierten Weine besteht aus Tempranillo, manchmal verschnitten mit Cabernet Sauvignon. Die Winzer des Marqués de Riscal produzieren ausschliesslich Weine der hohen Qualitätsstufen Reserva und Gran Reserva. Diese Bezeichnungen garantieren, dass der Wein mindestens 36 beziehungsweise 60 Monate gereift ist. An die Marqués de Riscal werden hohe Ansprüche an Vinifikation, Alkoholgehalt und Ausbau der Weine gestellt.

Ein Spitzenwein der Winzerei Marqués de Riscal ist der ähnlich wie ein Bordeaux produzierte Barón de Chirel. Er wird aus Cabernet Sauvignon, Graciano und Tempranillo verschnitten. Das Weingut Marqués de Riscal hat eine Sondergenehmigung, um Cabernet Sauvignon im Rioja verwenden zu dürfen.

 

Land Spanien
Region Rioja
Website www.marquesderiscal.com