Zurück zur Übersicht

Tenuta Castello di Morcote

Die Tenuta Castello di Morcote erstreckt sich über ein 172-Hektar großes Vorgebirge, das vom Ceresio-See südlich von Lugano umgeben ist. Im Herzen des Anwesens - in einer spektakulären Panoramalage mit Blick auf dem See - befindet sich das Schloss von Morcote, das im 15. Jahrhundert von den Herzögen von Mailand erbaut wurde und heute die einzige mittelalterliche Festung im Sottoceneri ist.

Das seit 3 ​​Generationen familiengeführte Unternehmen baut in Morcote einen eigenen Weinberg mit 7 Hektar Rebfläche an. Die wichtigsten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Chardonnay.

Das Morcote-Terroir hat einen einzigartigen Kontext, da es aus einer Schicht von rotem Porphyr, Gestein vulkanischen Ursprungs, und dem besonderen Mikroklima des Sees besteht.

Der Weinbau wird mit grösster Sorgfalt und vorwiegend mit Handarbeit betrieben. Die Pflege der Reben erfolgt streng nach biologischen Methoden und der Weinberg Castello di Morcote hat im 2017 die eidgenössische Bio-Zertifizierung erhalten.

Das Ziel des Weinguts ist es, hochqualitative Trauben zu gewinnen, um gute, saubere, ausdrucksstarke und aromatische Weine zu erzeugen. Einzigartige Weine, die ganz Ausdruck der Erde sind, von der sie stammen.