Zurück zur Übersicht

Weingut Pfaffl

1978 übernahm Roman Pfaffl einen Dreiviertelhektar Weingärten von den Eltern. Bis heute wurde die Fläche auf 80 Hektar erweitert.

Die Böden des Weinviertels sind vom Löss geprägt, der sich während der Eiszeit abgelagert hat. Er begünstigt den Anbau von charaktervollen Weissweinen. Wie bei Roman Pfaffl, der den Betrieb seiner Eltern im Jahre 1978 übernommen hat und mittlerweile von seinem Sohn Roman junior unterstützt wird.

Verstreut liegen die inzwischen 80 Hektar Rebberge im südlichen Weinviertel und in Wien. Teilweise weisen die Weingärten Quarzsandstein auf, andere den typischen Kies, Sand und Ton des Wiener Beckens, und wieder andere liegen am Wiener Bisamberg auf Sandstein und Mergel. Die Lagen prägen die Weine, meint Roman Pfaffl senior: «Am Südhang Zeiseneck wächst ein pfeffriger Weinviertel DAC. Hundsleiten ist mit seinen alten Reben der Stammweingarten neben Haidviertel, Altenberg, Rossern, In goldenen Jochen und wie sie sonst noch alle heissen. Aussergewöhnlich sind die Terrassen Sonnleiten, die in den steilen Südhang geschlagen wurden und an der Nordseite durch eine Mauer vor Nordwinden geschützt werden.»

Pfaffls besonderes Interesse gilt dem Grünen Veltliner, aber auch Riesling, Sauvignon blanc, Weissburgunder und Chardonnay werden angebaut. Bei den Rotweinen kommen zu den Autochthonen Zweigelt und St. Laurent noch Cabernet Sauvignon und Merlot hinzu.

Empfehlungen zum Winzer&Weingut

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen