Zurück zur Übersicht

Carpenè Malvolti

Die Kellerei Carpenè Malvolti hat ihren Sitz in der Stadt Conegliano, in der auch eine der renommiertesten Weinbauschulen Italiens beheimatet ist.

Das 1868 von Antonio Carpenè gegründete Weingut hat sich schon vor Jahrzehnten seinen Ruf mit Schaumweinen aus der Glera-Traube erworben. Glera ist der Hauptbestandteil von Prosecco, Schaum-, Still- und Frizzante-Weinen, die nur in einem klar abgegrenzten Gebiet im Nordosten Italiens produziert werden dürfen.

Das Weingut wird heute von Etile Carpenè gemeinsam mit seiner Frau Nicoletta und seiner Tochter Rosanna geführt. Diese vierte Generation der Familie setzt das Werk des Gründers Antonio Carpenè bis heute fort: In der Kellerei in Conegliano werden Prosecco-Schaumweine nach der Charmat-Methode erzeugt. Die Trauben für die Schaumweinproduktion stammen von den Hügeln von Conegliano und Valdobbiadene, einer ursprünglichen Region, die als UNESCO-Weltkulturerbe vorgeschlagen wurde. Basis der Prosecco-Produktion ist die Glera-Traube, die im September gelesen wird und nach der Vinifikation noch eine zweite Gärung in Drucktanks durchmacht. Heraus kommt mit dem Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG und dem Prosecco DOC ein einzigartiger Schaumwein, der durch seine feine Aromatik, seine Cremigkeit und Frische überzeugt. Seit dem 19. Jahrhundert werden im Hause Carpenè Malvolti auch Grappe und Brandys erzeugt.

Empfehlungen zum Winzer&Weingut

Persönliche Angaben

Weinnotizen schliessen
Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren