Zurück zur Übersicht

Jaillance

Entstehung der Cave Coopérative de Die im Jahre 1950.

Auf Initiative von Henri Bonnet beschlossen 266 Winzer der Region um die Stadt Die, sich zur Winzergenossenschaft «Coopérative de Die» zusammenzuschliessen, um dadurch die Entwicklung ihrer Produktion Auftrieb zu verleihen. Der dafür gewählte Name Jaillance erfüllt einen doppelten Zweck: Einerseits in der Öffentlichkeit, die durch die phonetische Ähnlichkeit zwischen «Clairdie» und «Clairette de Die» verwirrt war, für mehr Klarheit sorgen und andererseits der Genossenschaft erlauben, einer Vielzahl von spritzigen Weinen mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung ihren Stempel aufdrücken. Die Cave de Die Jaillance ist heute das drittgrösste Unternehmen des Departements Drôme im Lebensmittelsektor mit über 1000 Arbeitsplätzen. Von den 1400 Hektaren Clairette de Die und Crémant de Die AOC in der Region bewirtschaften die 224 Genossenschafter der Cave de Die Jaillance mehr als 1128 Hektar.

Empfehlungen zum Winzer&Weingut

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen