Zurück zur Übersicht

Franck Bonville

Die Geschichte von Franck Bonville beginnt nach dem Zweiten Weltkrieg, als das Winzerpaar Franck und Jeannine Bonville beschliesst, künftig selbst Champagner herzustellen. Ingrid und Gilles Bonville folgen ihrem Beispiel, und mit Olivier Bonville ist heute die 3. Generation der Bonvilles am Ruder.

Die Bonvilles besitzen 20 Hektar ausschliesslich in den Grand Cru Gemeinden Cramant, Avize und Oger. Olivier Bonville ist sich seines Privilegs bewusst, mit diesen grossartigen Reblagen zu arbeiten. Er hat auf naturnahen Anbau umgestellt und feilt Jahr für Jahr an seinen Cuvées. Die Weine werden jetzt oft in einem Atemzug mit den grössten Namen der Côte des Blancs genannt.

Das Herzstück der Rebberge von Olivier Bonville liegt in Avize, wo er fünfzehn Hektaren Reben besitzt. Avize steht für harmonische, elegante, reiffruchtige Weine, welche sehr lange reifen können. Olivier zieht gerne den Vergleich zu Saint-Julien innerhalb des Bordeaux. Aus Avize kommt also Champagner, der in sich alle positiven Eigenschaften von grossem Schaumwein vereint.

Der Stil von Olivier vereint reife, unverfälschte Frucht mit weicher Textur. Die Weine sind aufgrund der grossen Auswahl an Lagen immer sehr komplex und gewinnen mit weiterer Lagerung noch dazu.

Empfehlungen zum Winzer&Weingut

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen