Zurück zur Übersicht

Château St Paul

Das Château Saint-Paul, im Besitz der Familien BEGUERE und LACAZE und unter der Verwaltung von Jean De LAITRE, entstand aus dem Kauf eines 20 Hektar grossen zusammenhängenden, seit Jahrhunderten bestockten Weinbergs.

Am Rand der Appellation Saint-Estèphe gelegen, grenzt das Château Saint-Paul an die prestigeträchtigen Weingüter Château Sociando Mallet und Château Charmail.

Die 20 Hektaren Rebfläche des Château Saint-Paul sind auf kiesigen, die Gironde überblickenden  Höhenkämmen angebaut, dort, wo die zwei prächtigen Terroirs Haut-Médoc und Saint-Estèphe aufeinander treffen. Der Kellermeister Arnaud Vilette, ein waschechter «Médocain», vermittelt seine Leidenschaft für dieses Terroir von Jahrgang zu Jahrgang.

Die Wiederaufnahme der Bearbeitung der Böden, welche mit der sorgfältigen Arbeit an den Reben (Entblätterung, Auslichtung...) und einem gezielten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln einhergeht, hat es erlaubt, gesunde und perfekt gereifte Trauben zu lesen. Die Kelterung wird mit Sorgfalt und Präzision durchgeführt, und der Ausbau des Weins erfolgt während eines Jahres in Barriques aus französischer Eiche.

Der Weinberg setzt sich zusammen aus Cabernet Sauvignon (40%), Merlot (50%),  Cabernet franc (8%) und Petit Verdot (2%); daraus entstehen nach 12 Monaten in Barriques runde, vollmundige und seidige Weine. Sie entwickeln den traditionellen Charakter der grossen Médocs und verfügen über eine lange Lebensdauer.

Land Frankreich
Region Médoc

Empfehlungen zum Winzer&Weingut

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen