Zurück zur Übersicht

Château Guibot - Brigitte Destouet Bourlon

Am Anfang stehen zwei Güter mit zum Verwechseln ähnlichem Namen, die durch die Heirat der Grosseltern von Brigitte Destouet Bourlon in die Hand ihrer Familie gelangen: Guibot (la Fourvieille) und Guibeau. " Guibot gehört unserer Familie seit mehreren Generationen. Als meine Grosseltern 1979 heirateten, konnten sie zusätzlich Guibeau erwerben, so kamen die beiden Güter zusammen," erzählt Brigitte Destouet.

Die heute über eine Besitzung von 70 Hektar wacht, davon 45 Hektar Reben in den Appellationen Puisseguin -Saint-Emilion, Castillon Côtes de Bordeaux und Bordeaux, umgeben von Wiesen und Wäldern.      

Puisseguin gehört zu den so genannten Satelliten der weltbekannten Appellation Saint-Emilion. Sortenspiegel (80 Prozent Merlot und 20 Prozent alte Cabernet Franc -Stöcke auf Guibot/Guibeau, die gerade dem Jahrgang 2016 besonderen Charakter und grosse Länge verleihen) Terroir und Lagen sind vergleichbar. Doch die Weine sind meist viel preiswerter - im wahrsten Sinn des Wortes. Der grösste Teil der Reben, über die Brigitte und ihr Mann Eric verfügen, liegen an einem Stück auf einem sanft auslaufenden Plateau von Lehm und Kalk.    

Brigitte arbeitet seit 1991 auf dem Gut, Eric ist fünf Jahre später dazu gestossen, und 2009 sind sie Besitzer des Gutes, als Nachfolger von Brigittes Vater. Ihr erster Entschied war, das Gut auf biologischen Anbau umzustellen, was sich enorm auf die Qualität und den Stil ausgewirkt hat: die Weine besitzen heute grössere Frische, aber auch besondere Eleganz.