Zurück zur Übersicht

Château Penin: Patrick Carteyron

Bordeaux? Der Name steht für weit über 100'000 Hektar Reben, verteilt auf über 50 Appellationen. Der überwältigende Teil dieser Anbaufläche produziert einfache, kulante, preiswerte Weine, über die kaum jemand spricht. Einfache, kulante Weine?

Einer gab sich damit nicht zufrieden und beweist, dass man auch als Bordeaux und Bordeaux Supérieur grossartige Weine auf die Flasche bringen kann: Patrick Carteyron. 1982 hat er ein Gut von heute 45 Hektar übernommen, das seit fünf Generationen im Besitz seiner Familie steht: Château Penin, rund 50 Kilometer östlich von Bordeaux gelegen. "45 Hektar für unsere Gegend wenig. Doch auf dieser Fläche gibt es zahllose Terroirvarianten, die völlig unterschiedliche Weine ergeben." Dieser Vielfalt Rechnung tragend, füllt er zehn verschiedene Cuvées ab. "Jeder Wein illustriert ein anderes Terroir, einen anderen Stil, eignet sich für eine andere Gelegenheit", so Patrick begeistert.

Les Caillou heisst eine nur 2 Hektar kleine Parzelle am Fuss eines Hügels, von Kies über einer Schicht von Lehm. Der Kies sorgt für Wärme und gute Drainage, und in der Lehmschicht findet die Rebe immer genügend Feuchtigkeit. Das wiederum sorgt für besondere Fruchtigkeit im Wein.