Zurück zur Übersicht

Château Caroline: Loïc Chanfreau

Kommt die Rede auf die beiden Médoc-Gemeinden Listrac und Moulis, bleibt die Familie Chanfreau nie unterwähnt.

Deren Mitglieder sorgen hier seit über 50 Jahren für frischen Wind. Ihr Vorzeigegut Château Fonréaud ist qualitativ längst einem klassierten Gut ebenbürtig und auf dem verkannten Château Caroline gelingen beachtliche Weine. Château Caroline? Als das Gut in Moulis mit seinen 10 Hektar 1963 in die Hand der Chanfreau kam, hiess es noch Bellevue. Doch davon gibt es ein paar Dutzend in Bordeaux. "Mein Grossvater benannte es nach seiner eben geborenen Enkeltochter um. Caroline ist der Vorname meiner Tante", erläutert Loïc Chanfreau, der sich seit drei Jahren um den Betrieb kümmert. 

Loïc, 32 Jahre jung, vertritt die dritte Generation der Chanfreau in Listrac und Moulis. Nach seiner Ausbildung als Ingenieur arbeitete er mehrere Jahre in der Region von Paris. Doch dann zog es ihn wieder in die Heimat zurück. Seit 2015 steht er seinen Eltern zur Seite. Château Caroline liegt ihm dabei besonders am Herzen. Die Rebgärten liegen ideal auf ausgezeichneten Böden von Lehm und Kalk.