Zurück zur Übersicht

Peter Lehmann Wines

1979 gründete Peter Lehmann mitten im Barossa Valley seine Weinkellerei, bis heute gilt er als einer der Pioniere des Qualitätsweinbaus auf dem australischen Kontinent.

1930 wurde Peter Lehmann im Barossa Valley im kleinen Dorf Angaston in die fünfte Generation einer Pastorenfamilie hineingeboren. Er war erst 14 Jahre alt, als sein Vater starb, mit 17 arbeitete er bereits als Winemaker-Lehrling in Yalumba. In den folgenden Jahren wurde er zu einem der vielversprechendsten Rotweinmacher von Barossa.

Das eigene Weingut gründete Lehmann Ende der 70er Jahre in Weighbridge. 60 Vertragswinzer, mit denen er jahrelang in einem anderen Betrieb zusammengearbeitet hatte, bildeten mit ihren Rebbergen die Basis seiner Produktion.

Zu Beginn produzierte Lehmann nur einen Shiraz, eine Rebsorte, die im Barossa Valley auf besonders fruchtbaren Boden stiess. Aber mit der Zeit kristallisierten sich «little black jewels» heraus, Rebberge, die besser sind als andere. Daraus wird bis heute der Stonewell gekeltert, einer der weltbesten Shiraz, und unter dem Namen VSV – Very Special Vineyards – werden ganz spezielle Einzellagen der dem Betrieb angeschlossenen Weinbauern zusammengefasst.

2002 zog sich Peter Lehmann aus dem aktiven Geschäft zurück, 2009 wurde er mit dem International Wine Challenge Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Aber auch nach seinem Abgang ist das Weingut Peter Lehmann ein leuchtender Fixstern am australischen Qualitätswein-Firmament.