Vermentino

Die Vermentino-Rebsorte ist die Basis für einen vollmundigen Weisswein. Auffällig ist ein Vermentino-Wein besonders wegen seiner intensiv leuchtenden goldgelben Farbe, die oftmals mit grünen Reflexen durchsetzt ist – der Wein aus Vermentino-Trauben ist sowohl ein Augen- als auch Gaumenschmaus.

Die Rebsorte Vermentino: Ursprung und Anbau

Die ertragreiche Vermentino-Traube wird unter anderem auf Madeira angebaut. Hier wird auch ihr Ursprung vermutet, was aber nicht eindeutig belegt ist. Genauso könnte auch Italien ihr Heimatland und die Sorte eine Mutation der Malvasia-Rebe sein. Heute ist Vermentino die dominierende Rebsorte auf Korsika, wo sie auch als Malvoisie de Corse anzutreffen ist. Auf Sardinien, in Ligurien und im Languedoc-Roussillon ergibt sie ebenfalls körperreiche, charaktervolle Weissweine mit viel Aroma und Säure. Die Vermentino-Rebsorte wird immer beliebter. Momentan übersteigt die Nachfrage sogar das Angebot. Wächst die Traube in sehr warmen Regionen, verliert sie schnell an Säure: Aus diesem Grund wird sie relativ früh gelesen. In höher gelegenen Gebieten wie Sardinien erhält man aus der Vermentino-Traube die besten Ergebnisse.

Was macht den Vermentino-Wein so besonders?

Neben seiner intensiven Farbe überzeugt der Wein der Vermentino-Traube mit seinem duftigen Bouquet und seinem saftigen, samtigen Apfelgeschmack, der von einem Hauch von Mandel begleitet wird. Wenn die Rebsorte Vermentino auf mineralischen Böden gedeiht – wie es zum Beispiel im Norden Sardiniens der Fall ist – entwickelt der Geschmack eine besonders lebhafte Note.

Persönliche Empfehlungen zu: Vermentino

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen