Malbec

Es wird vermutet, dass es sich beim Malbec um eine aus der französischen Provinz Quercy stammende Sorte handelt. Die sehr dunklen Weine werden gerne mit Merlot oder Tannat verschnitten.

Wo wird die Rebsorte Malbec angebaut?

Früher war Malbec in Bordeaux, heute in Südwestfrankreich und Argentinien verbreitet: Malbec existiert unter zahlreichen Synonymen wie Côt, Auxerrois oder Pressac, was daran liegt, dass die Sorte an so vielen verschiedenen Orten angebaut wurde: Jede Region hatte ihren eignen Namen für die Malbec-Rebsorte. Inzwischen sind die Malbec-Weine grösstenteils vom Merlot verdrängt worden – heutzutage gibt es in Bordeaux nur noch sehr wenige Betriebe, die Malbec anbauen und zu Mischweinen verarbeiten. Wein aus Malbec-Trauben wird darüber hinaus noch in Chile, Spanien, den USA sowie Teilen der Schweiz produziert.

Malbec: Wein aus einer empfindlichen Traube

Die Rebsorte Malbec ist äusserst empfindlich – besonders, was Frost angeht: In der Mitte des 20. Jahrhunderts, als Malbec noch populärer war, kam es aus diesem Grund zu beachtlichen Ernteausfällen. Bordeaux hatte es damals am schlimmsten getroffen. Hinzu kommt, dass die Rebsorte Malbec auch anfällig für Krankheiten ist. Die Sorte anzubauen ist folglich mit einem hohen Risiko verbunden, was im Laufe der Zeit dazu geführt hat, dass der Malbec-Wein seltener wurde.

Was ist das Besondere an Malbec als Rebsorte?

Zunächst überzeugen Malbec-Weine durch ihre Farbe: Das tiefe Schwarz-Violett ist ein wahrer Augenschmaus. Darüber hinaus ist Malbec-Wein für seine fruchtige Würze bekannt. Oft wird der Geschmack mit Pflaumen und Tabak assoziiert. Doch auch Noten von Kirschen, Blaubeeren und Wacholder können beim Genuss von Malbec herausgeschmeckt werden. Der Vin Noir aus Cahors ist zum Beispiel ein traditionell unverschnittener Malbec.

 

 

Und noch mehr Rebsorten

Persönliche Empfehlungen zu: Malbec

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen