Zurück zur Übersicht Region auswählen

Basel / Aargau

In den sanften Flusstälern des Aargaus und im Kanton Basellandschaft erlebt der Weinbau einen Wiederaufschwung. Die Rebfläche hat in den vergangenen Jahren ebenso kontinuierlich zugenommen wie die Qualität der Weine.

Geschichte

Vasen und Schalen mit entsprechenden Abbildungen, die in den ehemaligen Römersiedlungen Augst, Windisch und Zurzach gefunden wurden, belegen, dass in der Nordwestschweiz schon vor 2'000 Jahren Wein angebaut worden ist. Im Mittelalter waren es vor allem die Klöster und einige Adelshäuser, die den Weinbau weiterentwickelten. Ende des 19. Jahrhunderts wurde allein im Aargau auf rund 2'700 Hektar Weinbau betrieben, die Rebfläche war somit damals grösser als im Wallis. Nach dem Reblaus-Einbruch erholte sich der Rebbau nur langsam. Heute werden in den Kantonen Aargau und Basellandschaft neben Müller-Thurgau und Pinot noir auch hervorragende Spezialitäten produziert.

Geografie

Die aargauischen Rebberge befinden sich mehrheitlich auf nach Süden ausgerichteten Hängen nahe dem sogenannten Wasserschloss, dem Zusammenfluss von Aare, Reuss und Limmat. Die Böden sind für den Weinbau gut geeignet. Es dominieren kalkreiche Juraböden und Schuttablagerungen der Gletscher mit unterschiedlichem Anteil von Ton und Mergel. Auch in Baselland dominieren eher karge Böden, geprägt von Jurakalk und Lehm. Zum Weingebiet Baselland gehören auch kleine Flächen im Kanton Solothurn, dem Kanton Jura und dem Grenzland zum Elsass.

Klima

Der Nordwesten der Schweiz lag klimatisch gesehen lange im Grenzgebiet des Weinbaus. Vor allem in kühlen Jahren konnten die Weine nur mittels Chaptalisation (Aufzuckerung) die nötige Fülle erreichen. Im Zuge der Klimaerwärmung haben sich die Bedingungen verbessert. Die Winzer in den Kantonen Aargau und Basellandschaft finden heute beste Voraussetzungen, um elegante, vielschichtige Weine zu produzieren. Dabei helfen ihnen die vergleichsweise moderaten Niederschlagsmengen, die in gewissen Jahren und Lagen unter der Schwelle von 1'000 Millimetern pro Jahr und Quadratmeter liegen.

Weine

Ausgewogene, gut strukturierte Blauburgunder (Pinots noirs) sind das Markenzeichen der Region. Spritzige Müller-Thurgau (Riesling x Silvaner) und mehrheitlich weisse Spezialitäten runden das Angebot ab.

Sorten

Pinot noir, Müller-Thurgau (Riesling x Silvaner), Chardonnay, Pinot gris, Sauvignon blanc, Gewürztraminer, Regent.

Rebfläche

540 Hektar (400 Hektar im Aargau und 140 Hektar im Baselland)

Karte

Ausgewählte Anbaugebiete

Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblings-Weinanbaugebiete.

Persönliche Empfehlungen zur Region: Basel/Aargau

Persönliche Angaben

Weinnotizen schliessen
Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren