Zurück zur Übersicht

Griechenland

Die Weinkultur begann in Griechenland – quasi mit der Untreue von Zeus. Er zeugte mit der schönen Semele Dionysos, den Weingott der Griechen. Der griechische Weinbau schaut auf eine bewegte Zeit zurück und setzt heute auf die zahlreichen autochthonen Sorten in Kombination mit moderner Technik.

Geschichte

Griechenland gilt als das Mutterland der europäischen Weinkultur. Die Weine des alten Griechenland wurden von grossen Dichtern und Gelehrten wie Platon, Sokrates und Homer gepriesen. Von hier wurden die Reben in andere Länder gebracht und die damals schon weit entwickelte Weinbaukultur verbreitet. Erst nach der türkischen Herrschaft, die den Weinbau zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert fast zum Erliegen brachte, wurde in der Neuzeit ernsthaft Weinbau betrieben.

 

Geografie

Griechenland verfügt über ein günstiges Weinbauklima. Es herrscht ein mediterranes Klima mit milden Wintern und trockenen Herbsten. Griechenland ist in neun Weinbaugebiete gegliedert: Ägäis, Epirus, Ionische Inseln, Kreta, Makedonien, Peloponnes, Thessalien, Thrakien und Zentralgriechenland.

Weine und Rebsorten

Die mehr als 300 autochthonen Rebsorten dominieren den Anbau, wobei die internationalen Sorten immer mehr an Boden gewinnen. Nur etwa 10 Prozent der Gesamtrebfläche wird für die Produktion von Qualitätsweinen beansprucht. Aus Sorten wie Savatiano, Roditis, Moscato, Debina, Robola und Assyrtiko werden alkoholstarke Weissweine erzeugt. Rote Rebsorten sind Xinomavro, Agiorgitiko, Mavrodaphne und Limnio. Die Spezialität ist der Retsina, ein geharzter Wein mit alter Tradition.

Weingesetze

Die griechischen Qualitätsstufen sind nach absteigender Qualität geordnet: Onomasia Proelefseos Eleghomeni (OPE) sind Weine mit kontrolliertem Ursprung. Die Weine tragen eine blaue Banderole (entspricht dem italienischen DOCG). Onomasia Proelefseos Anoteras Piotitos (OPAP) sind Weine höherer Qualität mit Ursprungsbezeichnung. Die Weine tragen eine rote Banderole (entspricht dem italienischen DOC). Topikos Oinos sind Landweine, und ihr Herkunftsgebiet muss deklariert werden (entspricht dem italienischen IGT). Epitrapezios Oinos sind Tafelweine (entspricht dem italienischen Vino da tavola).

Rebfläche und Produktionsmenge

Ungefähr 113'000 ha, etwa 3,9 Mio. hl/Jahr.