Zurück zur Übersicht

Pauillac

Pauillac ist die bekannteste und legendärste aller Médoc-Gemeinden. Hier liegen gleich drei weltberühmte Weingüter: die «Premiers Grands Crus Classés» Lafite, Mouton und Latour.

Geografie

Pauillac liegt im Zentrum des Weinanbaugebietes des Médoc. Über seinen Flusshafen wurden seine Weine schon früh nach Bordeaux verfrachtet und von da in die ganze Welt verschickt. Pauillac ist die Heimat zahlreicher «Grand Cru Classés», wie man die 1855 mit staatlichem Segen in fünf Gruppen (vom 1. zum 5. Grand Cru Classé) unterteilten Spitzenweine nennt, darunter drei der fünf Güter der ersten Kategorie: Latour, Lafite-Rothschild und Mouton-Rothschild.  

Terroir

Die Kiesböden sind hier besonders tiefgründig und mager, was der Sorte Cabernet Sauvignon hervorragend bekommt. Auf den Ausläufern der wellenförmigen Erhebungen vermischt sich Kies mit Lehm und Sand. 

Sorten

Der Cabernet Sauvignon dominiert hier mit über 60 Prozent deutlich und ist in Spitzenweinen oft mit 70 bis 80 Prozent vertreten. Der Merlot macht offiziell rund 30 Prozent des Rebsatzes aus. Mit Cabernet Franc und Petit Verdot sind weniger als 10 Prozent der Rebfläche bestockt.      

Stil

Die besonderen Böden von Pauillac, der hohe Cabernet-Anteil und der spürbare ozeanische Einfluss sorgen für besonders kräftige, vollmundige im besten Fall geradezu majestätische, einmalige Weine, die allerdings in ihrer Jugend oft sehr kantig und verschlossen wirken und darum unbedingt reifen müssen.        

Optimale Trinkreife

6–15 Jahre für einfachere Weine und Jahrgänge,
10–50 Jahre für Lagerjahre und legendäre Spitzenweine.

Karte

Ausgewählte Anbaugebiete

Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblings-Weinanbaugebiete.

Persönliche Empfehlungen zur Region: Bordeaux - Pauillac

Persönliche Angaben

Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren Weinnotizen schliessen