Zurück zur Übersicht

Graves & Pessac-Léognan

Die Graves im Süden der Stadt werden auch etwa als die Wiege des grossen Bordeaux bezeichnet. Angebaut werden hier sowohl charaktervolle Rotweine als auch trockene Weissweine von besonderem Format.

Geografie

Die Graves beginnen mitten in der Agglomeration Bordeaux und reichen als Band von 10 bis 15 Kilometern Breite mit einer Fläche von 3‘600 Hektar rund 60 Kilometer in den Süden bis nach Langon und weiter. Im Westen wird die Region durch den Fluss Garonne beschränkt und im Osten durch ausgedehnte Föhrenwälder. Die bordeauxnahen Weingebiete haben sich 1986 zur Gemeindeappellaton Pessac-Léognan zusammengeschlossen. Hier liegen alle 1‘953 klassierten Weingüter der Region.      

Terroir

Zwar dominieren in Stadtnähe ebenfalls die sogenannten «Croupes de Graves» wie im Haut-Médoc, Kuppen aus magerem Kies, doch sie sind oft vermischt mit Sand. Weiter südlich vermischen sich Böden aus Kies mit solchen aus (rotem) Sand über Kalk oder Lehm über Kalk.     

Sorten

Rotwein: Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc.
Weisswein: Sémillon, Sauvignon Blanc, Muscadelle

Stil

Die roten Cru Classés von Pessac-Léognan zeichnen sich durch Eleganz und Harmonie aus und verbinden die Geschmeidigkeit eines Saint-Emilion mit der Kraft eines Médoc. Im Süden der Graves werden teils fruchtige Weine für den raschen Konsum erzeugt, teils besonders kräftige, saftige Rotweine für die lange Reife. Das gilt auch für die trockenen Weissweine, die teils süffig und frisch ausfallen, teils gut strukturiert, vollmundig und dicht.

Optimale Trinkreife

1–4 Jahre (einfachere Rot- und Weissweine)
6–20 Jahre (grosse rote und weisse Lagerweine)

Karte

Ausgewählte Anbaugebiete

Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblings-Weinanbaugebiete.

Persönliche Empfehlungen zur Region: Bordeaux - Graves & Pessac-Léognan

Persönliche Angaben

Weinnotizen schliessen
Bitte loggen Sie sich ein.
Diese Funktion steht Ihnen nur als registrierter Benutzer zur Verfügung.
Login Registrieren