Zurück zur Übersicht

Das Weinbaugebiet Rheingau: Heimat des Rieslings

Das Rheingauer Weinanbaugebiet ist sehr geschichtsträchtig – schon in der Römerzeit wurde am Rhein reger Weinanbau betrieben. Die Rheingauer Riesling-Route lockt jedes Jahr viele Touristen in die Region, denn dort gibt es sowohl wunderschöne Natur als auch viel Kultur. Hier erfahren Sie mehr zu den Weinanbaugebieten des Rheingaus. Sie interessieren sich für einen Wein aus dieser Region? Sie können ihn bequem bei Mondovino bestellen.

Weinbau in Rheingau: Geografische Fakten

Das Weinanbaugebiet Rheingau ist eine der bekanntesten Weinregionen Deutschlands. Mit einer Rebfläche von rund 3’100 Hektar ist die Weinregion Rheingau das achtgrösste Weingebiet in Deutschland. Es liegt auf einem schmalen Streifen westlich des Rheinknies, zwischen dem Rhein und dem nördlichen Taunusgebiet. Auch einige Rebflächen in Wiesbaden und am Mainufer – genauer gesagt die Lagen zwischen der Mainmündung und Flörsheim – gehören noch zum Rheingauer Weinbaugebiet. So kommt es, dass das Rheingau genannte Weinanbaugebiet grösser als das geografische Rheingau.

In der Weinregion Rheingau herrscht ein mildes Klima mit nur mässig kalten Wintern und warmen Sommern. Grund dafür ist unter anderem das bewaldete Rheingaugebirge, das zum Hohen Taunus gehört – es schützt die Weinregion vor kalten Winden aus dem Norden. Hinzu kommt, dass das Weinbaugebiet Rheingau hauptsächlich Südhänge aufweist, die viel Sonne abbekommen.

Der Rheingau-Weinbau: Welche Rebsorten werden angebaut?

Die Weinregion Rheingau ist besonders für eine Rebsorte berühmt: den Riesling Er nimmt nicht ohne Grund circa 80 Prozent der Rebfläche ein. Die Riesling-Rebe findet an den trockenen Südhängen des Rheingaus hervorragende Wachstumsbedingungen vor. Auch von dem milden Klima profitieren die edlen Trauben. Dank der späten Lese und der dortigen klimatischen Bedingungen entwickeln die Trauben feine, komplexe Aromen, aufgrund der Riesling-Wein so beliebt ist.

Der Riesling ist also das Steckenpferd des Rheingauer Weinbaus. Doch auch der Spätburgunder spielt in der Region eine Rolle – er wird auf rund 12 Prozent der Anbaufläche angebaut.

Die Rheingauer Riesling-Route: Ein Highlight der Weinregion Rheingau

Das Weinbaugebiet Rheingau ist touristisch gut ausgebaut – vor allem die Rheingauer Riesling-Route ist ein Magnet für Weinliebhaber. Sie erstreckt sich von Flörsheim bis nach Lorch – Sie können die Strecke sowohl auf Bundes- als auch auf kleinen Landstrassen bereisen. Ob Sie die Route teilweise zu Fuss, mit dem Fahrrad oder dem Auto erkunden, bleibt Ihnen überlassen. Insgesamt misst die Strecke rund 70 Kilometer. Die Sehenswürdigkeiten sind gut ausgeschildert: Viele Touristen besuchen gerne die bekannten Weingüter, historischen Höfe und malerischen Schlösser. Gelegenheit zu einer Pause bieten natürlich die vielen Gaststätten. Dort kann man den einen oder anderen Tropfen verkosten, mit anderen Urlaubern ins Gespräch kommen oder einfach den Ausblick auf die Landschaft geniessen. Auch unterwegs werden Sie die Aussicht auf die hügeligen Rebhänge geniessen – schon der bloße Anblick macht Lust auf einen guten Tropfen.

Sind Sie ein Fan von Weissweinen, insbesondere des Rieslings? Dann werden Sie sich in der Weinregion Rheingau wohlfühlen. Überzeugen Sie sich selbst und bestellen Sie Weine aus dem Rheingau bequem online im Online-Shop von Mondovino oder in den Coop Verkaufsstellen.