Rías Baixas DO Albariño Pazo San Mauro 2017

Durchschnittliche Bewertung: 4 von 5
(29 Bewertungen)
Zoom
Leuchtendes hellgelb mit grünlichen Reflexen, komplexe Aromen von reifenBirnen, Pfirsichen und Zitrusfrüchten, im Gaumen sehr fruchtig und würzig, sehr gut ausbalanciert mit schöner Frische, trocken, wirkt pikant mit schöner Länge. Kühl geniessen.
Regionaler Artikel

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 11.95
75cl (10cl = 1.59)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinregionen in Spanien: Vielfalt einer Weinnation

Das erste bekannte Weinbaugebiet Spaniens war nicht etwa die Rioja. Nein, den Auftakt gaben im 16. Jahrhundert die Gebiete Jerez und Málaga. Diese Weinregionen erwarben sich in Spanien sowie weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Heute gehören die Weinbaugebiete in Spanien zu den grössten der Welt. Mehr Infos

Galicien, Weinregionen in Spanien: Vielfalt einer Weinnation

In der ungebändigten Natur dieser Region mit ihren fruchtbaren Böden, viel Niederschlag und einem gemässigten Klima entstehen sowohl mittelmässige Weine als auch solche mit viel Ausdruck und Individualität. Mehr Infos

Marqués de Vargas

In der Ribera del Duero dominiert die edle Tempranillo-Traube. Für den Conde de San Cristóbal werden aber zur Abrundung auch einige Prozent Cabernet Sauvignon und Merlot eingesetzt. So entsteht ein überaus vielschichtiger und eleganter Cru.

Seit klar geworden ist, dass die besten Tempranillo-Weine Spaniens nicht mehr nur ausschliesslich in der Rioja reifen, sondern auch in der Ribera del Duero, haben verschiedene Rioja-Häuser in der aufstrebenden Region am Duero-Fluss investiert. Hinter dem im Jahr 2003 lancierten Projekt Viñedos del Conde de San Cristóbal steht der bekannte Rioja-Produzent Marqués de Vargas. Dieser kaufte hierfür das Landgut Pago de Valdestremero mit rund 80 Hektar Reben nahe der Stadt Peñafiel im Herzen des Anbaugebietes. In direkter Nähe der Rebberge wurde eine moderne Kellerei eingerichtet.

Das Gut produziert nach dem Château-Prinzip nur einen einzigen Wein, der in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet wurde. Um dem Cru ein Maximum an individuellem Terroir-Charakter zu verleihen, werden die Reben naturnah, das heisst ohne Herbizide und Pestizide, bewirtschaftet. Auch im Keller reduziert das Team die Eingriffe auf ein Minimum, so wird der Conde San Cristóbal weder filtriert noch geschönt, bevor er abgefüllt wird.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Albariño

    Die Rebsorte Albariño, in Portugal auch als Alvarinho bekannt, gehört zu den vielfältigsten Weissweinsorten. Je nach Anbaugebiet und klimatischen Bedingungen ergibt sie völlig unterschiedliche Weine. In Portugal dient sie als Basis für den Vinho Verde. In Spanien steht der Albariño für edlen Wein von hoher Beliebtheit und Qualität. Von dort wird er in aller Herren Länder exportiert. Auch Australien, Neuseeland und die USA haben die Sorte für sich entdeckt.

29 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 von 5
Ø 4

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    9
  • Bewertung: 4 von 5
    14
  • Bewertung: 3 von 5
    3
  • Bewertung: 2 von 5
    3
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Kundenbewertungen

«super Weisswein»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 23.02.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
bin begeistert, schmeckt wie Honig ohne süss zu sein. bin nicht so leicht zu überzeugen von Weisswein, dieser ist aber wirklich klasse. sehr zu empfehlen! freue mich schon ihn im Sommer draussen zu trinken.
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 12.01.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Delicieux avec un repas aux fruits de mer
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 02.11.2016 (bewerteter Jahrgang 2015)
Feines Wein, passt zu Meeresfruchte und Fisch
«Zu sauer, Preis-Leistung stimmt nicht»
Bewertung: 2 von 5
Bewertet von am 09.05.2016 (bewerteter Jahrgang 2014)
Dieser Wein (Jahrgang 2014) ist zu sauer und ist sein Geld nicht wert. Es gibt in dieser Preisklasse viele gute Weine, dieser gehört leider nicht dazu.
«ideal zu Fisch und Meeresfrüchten»
Bewertung: 3 von 5
Bewertet von am 19.07.2015 (bewerteter Jahrgang 2014)
ideale Kombination zu allem was aus dem Salzwasser kommt....

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte