Valais AOC Petite Arvine Terrasses du Rhône Bibacchus 2016

Durchschnittliche Bewertung: 4.3 von 5
(133 Bewertungen)
Expovina 2017
Zoom

Gilles Besse
Wein-Experte Gilles Besse
Expertenbewertung

Aufgehelltes Gelb mit grünlichen Reflexen, elegantes, vielschichtiges Bukett mit deutlichen Exotikaromen von Pfirsich und Bananen, auch Feuersteinnuancen, zart mineralisch, fein und weich im Antrunk, gaumenfüllender und kraftvoller Körper, finessenreich und lang anhaltend.

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 15.95
75cl (10cl = 2.13)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinbau in der Schweiz

Unter Weinkennern geschätzt und auf internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: Dennoch sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen kaum bekannt. Kein Wunder, denn die vergleichsweise geringe Produktion macht sie zu seltenen Tropfen, die – noch bevor sie auf den Weltmarkt gelangen – mit Vorliebe im eigenen Land konsumiert werden. Die raren Weine ausfindig zu machen, lohnt sich allemal. Die kleine Schweiz bietet sowohl Qualität als auch Spezialität und gilt vermehrt auch für weniger „schweizerische“ Sorten wie Syrah als interessanter Mitbewerber. Bei den roten Reben dominiert Pinot Noir bei den weissen die aus der Chasselas-Traube gewonnenen Fendants. Mehr Infos

Wallis, Weinbau in der Schweiz

Der grösste Weinbaukanton der Schweiz verfügt über ein immenses Qualitätspotenzial. In unterschiedlichsten Terroirs und Höhenlagen entlang der Rhone können weit über 20 Sorten perfekt ausreifen. Ein besonderer Schatz sind alteingesessene Sorten wie Petite Arvine, Heida, Amigne, Cornalin oder Humagne. Mehr Infos

  • Rebsorten-ABC

    Petite Arvine

    Seit 400 Jahren ist die weisse Sorte mit dem Wallis verbunden und heute aus der Weinlandschaft im Rhonetal nicht mehr wegzudenken.

133 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4.3 von 5
Ø 4.3

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    56
  • Bewertung: 4 von 5
    66
  • Bewertung: 3 von 5
    9
  • Bewertung: 2 von 5
    2
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Experten

«Gilles Besse»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet am 10.09.2014 (bewerteter Jahrgang 2013)
Cette petite arvine à la robe jaune pâle propose un nez très typé aux arômes d'écorces de citron et de fleur d'oranger. En bouche l'attaque est vive, souple et fraîche. On y retrouve des notes de rhubarbe confite soutenues par un beau gras et une salinité qui confèrent à ce vin toute l'élégance et l'harmonie d'une petite arvine.

Kundenbewertungen

«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 04.06.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Favori !
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 01.06.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Leckerer PA zum Apéro. Nicht ganz trocken.
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 07.03.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Un classique à avoir dans son frigo pour l'apéro.
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 07.03.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Süsslich und immer fein. Passt zu vielen Aperovarianten
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 11.01.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
guter solider Wein, der zu vielem passt.

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte