Pro Montagna Valais AOC Heida Visperterminen 2017

Durchschnittliche Bewertung: 4.8 von 5
(52 Bewertungen)
Zoom Top

Perle der Alpenweine
Wein-Expertin Sylvia Berger
Expertenbewertung

Goldgelbene Farbe, in der Nase Honignoten und Zitrusfrüchte mit etwas Quitte und mineralischen Noten, im Gaumen charaktervoll, mit würzigen Pfeffernoten, breit und füllig, mit frischem Finale und guter Aromakonzentration, langanhaltend. Ein edler Charakterwein.

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 23.50
75cl (10cl = 3.13)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinbau in der Schweiz

Unter Weinkennern geschätzt und auf internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: Dennoch sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen kaum bekannt. Kein Wunder, denn die vergleichsweise geringe Produktion macht sie zu seltenen Tropfen, die – noch bevor sie auf den Weltmarkt gelangen – mit Vorliebe im eigenen Land konsumiert werden. Die raren Weine ausfindig zu machen, lohnt sich allemal. Die kleine Schweiz bietet sowohl Qualität als auch Spezialität und gilt vermehrt auch für weniger „schweizerische“ Sorten wie Syrah als interessanter Mitbewerber. Bei den roten Reben dominiert Pinot Noir bei den weissen die aus der Chasselas-Traube gewonnenen Fendants. Mehr Infos

Wallis, Weinbau in der Schweiz

Der grösste Weinbaukanton der Schweiz verfügt über ein immenses Qualitätspotenzial. In unterschiedlichsten Terroirs und Höhenlagen entlang der Rhone können weit über 20 Sorten perfekt ausreifen. Ein besonderer Schatz sind alteingesessene Sorten wie Petite Arvine, Heida, Amigne, Cornalin oder Humagne. Mehr Infos

St. Jodernkellerei

Die St. Jodern Kellerei wurde 1980 als Kooperative mehrerer Weinbauern in Visperterminen gegründet. Ziel war der Erhalt der Anbauregion mit den höchstgelegenen Weinbergen in Mitteleuropa. Bekannt sind die Winzer der St. Jodern Kellerei für ihre hervorragenden Selektionen aus der Sorte Heida.

Weinbau in luftiger Höhe: Das Weingut der St. Jodern Kellerei

In Visperterminen im Wallis wachsen die Reben in spektakulären Terrassen-Rebgärten auf Höhen von bis zu 1'150 Metern. Hier ist die Heimat der Heida, „Perle der Alpen“ genannt, die sich an die aussergewöhnlichen Bedingungen bestens angepasst hat. Die Rebflächen erstrecken sich auf Höhen zwischen 650 und 1'150 Metern, die kurzen Terrassen werden mit hohen Trockensteinmauern gebildet, entlang derer es sich auch wunderbar wandern lässt.

Die Weine der St. Jodern Kellerei

Die St. Jodern Kellerei und ihre Winzer bieten ihre Paradesorte Heida in verschiedenen Stilistiken und Qualitätsstufen an: Es gibt eine trockene Variante aus dem Stahltank, eine in Holz ausgebaute Selektion sowie den mit etwas Restsüsse abgefüllten „Melodie“ aus spät gelesenen Trauben. Der Top-Wein ist der einzigartige Heida Veritas, gekeltert aus Trauben von sehr alten, wurzelechten Rebstöcken.

Die St. Jodern Kellerei keltert aber auch qualitativ hochstehende Weissweine aus Johannisberg, Müller-Thurgau, Resi oder Muscat. Bei den Rotweinen gilt man als Spezialist für Assemblagen wie den „Mischabel“und Gamaret oder die „Cuvée Visperterminen“ aus Pinot noir, Syrah und Gamaret.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Heida

    Die Sorte Heida ist ein typisches Oberwalliser Gewächs. Weiter unten im Tal heisst die gleiche Traube Païen, im Jura Savagnin blanc und in Deutschland Traminer. Die aus ihr gekelterten Weissweine zeichnen sich durch Aromen exotischer Früchte aus.

Diesen Wein bewerten

52 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4.8 von 5
Ø 4.8

  • Bewertung: 5 von 5
    42
  • Bewertung: 4 von 5
    9
  • Bewertung: 3 von 5
    1
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Experten

«Perle der Alpenweine»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet am 28.04.2014 (bewerteter Jahrgang 2013)
Heida ist eine Walliser Spezialität, die im Moment eine richtige Renaissance erlebt. Aus dieser Traubensorte keltert die St. Jodern Kellerei in Visperterminen ein fruchtig, würziger Weisswein mit einer ausgewogener Säure, fülligem Körper und wunderbarer Harmonie. Wohl zurecht wird diese Rarität auch als „Perle der Alpenweine“ bezeichnet. Denn sie stammt aus dem höchsten Weinberg Europas, der auf 1000 m über Meer liegt. Eine atemberaubende Kulisse – für diesen Schweizer Star.

Kundenbewertungen

«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 08.03.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Unverzichtbarer Walliser Gruss. Schmeckt auch daheim und weckt Erinnerungen an Besuche im Heidaland.
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 15.01.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Excellent Païen (Heida). Parfait pour l’apéro avec une assiette valaisanne
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 10.01.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Hello ! Je ne bois pas d'alcool, je ne supporte pas, mais je l'utilise en cuisine. Cet Heida est vraiment mi-liquoreux, excellent même dans un risotto. Celui-ci vient des vignes les plus haut perchées dans le monde, Visp en Valais.
«Wow»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 19.01.2017 (bewerteter Jahrgang 2015)
Sehr fein
«»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 03.11.2016 (bewerteter Jahrgang 2015)
sehr guter Heida! Schmeckt immer!

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte