Zoom
Helles Godgelb, in der Nase Zitrusfrüchte, Grapefruit und Zitrone, auch exotisch reife Noten, am Gaumen frische Säure, saftige Frucht, sehr aromatisch.
CHF 99.00
75cl (10Zentiliter = 2.20)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
Kartons In den Warenkorb legen
1
6 Kartonweise lieferbar

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinbau in der Schweiz

Unter Weinkennern geschätzt und auf internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: Dennoch sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen kaum bekannt. Kein Wunder, denn die vergleichsweise geringe Produktion macht sie zu seltenen Tropfen, die – noch bevor sie auf den Weltmarkt gelangen – mit Vorliebe im eigenen Land konsumiert werden. Die raren Weine ausfindig zu machen, lohnt sich allemal. Die kleine Schweiz bietet sowohl Qualität als auch Spezialität und gilt vermehrt auch für weniger „schweizerische“ Sorten wie Syrah als interessanter Mitbewerber. Bei den roten Reben dominiert Pinot Noir bei den weissen die aus der Chasselas-Traube gewonnenen Fendants. Mehr Infos

Wallis, Weinbau in der Schweiz

Der grösste Weinbaukanton der Schweiz verfügt über ein immenses Qualitätspotenzial. In unterschiedlichsten Terroirs und Höhenlagen entlang der Rhone können weit über 20 Sorten perfekt ausreifen. Ein besonderer Schatz sind alteingesessene Sorten wie Petite Arvine, Heida, Amigne, Cornalin oder Humagne. Mehr Infos

  • Rebsorten-ABC

    Heida

    Die Sorte Heida ist ein typisches Oberwalliser Gewächs. Weiter unten im Tal heisst die gleiche Traube Païen, im Jura Savagnin blanc und in Deutschland Traminer. Die aus ihr gekelterten Weissweine zeichnen sich durch Aromen exotischer Früchte aus.

1 Bewertung
Durchschnittliche Bewertung: 4 von 5
Ø 4

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    0
  • Bewertung: 4 von 5
    1
  • Bewertung: 3 von 5
    0
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Kundenbewertungen

«»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 07.11.2019
Dafür, dass diese Traube in den höchstgelegenen Rebbergen Europas wächst, entsteht daraus doch ein gefälliger Wein. Empfehlung: nicht zu kalt servieren; der darf 14-16 Grad haben, vor allem in der kühlen Jahreszeit. Passt zwar zu Käse, aber weniger zu Fondue und Raclette. Wir sind von diesem Heida sehr angetan. Nicht nur zum Essen, sondern auch auch einfach so...

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte