Lavaux AOC St-Saphorin La Donjannaz 2016

Durchschnittliche Bewertung: 4.1 von 5
(49 Bewertungen)
Weinnotizen Optionen einblenden
Zoom 23 % Rabatt

Helles Strohgelb mit grünen Reflexen, feingliedriges Bukett, attraktive Pfirsichnuancen, leicht hefig, mineralisch mit frischen Blüt enduftaromen, frisch im Gaumen, angenehm weich strukturiert, delikate Aromatik.

CHF 9.95 statt CHF 12.95 70cl (10cl = 1.42)
1 Flasche entfernen 1 Flasche hinzufügen Flaschen In den Warenkorb legen

Prüfen Sie die Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle.
Filialen anzeigen

Weinbau in der Schweiz

Unter Weinkennern geschätzt und auf internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: Dennoch sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen kaum bekannt. Kein Wunder, denn die vergleichsweise geringe Produktion macht sie zu seltenen Tropfen, die – noch bevor sie auf den Weltmarkt gelangen – mit Vorliebe im eigenen Land konsumiert werden. Die raren Weine ausfindig zu machen, lohnt sich allemal. Die kleine Schweiz bietet sowohl Qualität als auch Spezialität und gilt vermehrt auch für weniger „schweizerische“ Sorten wie Syrah als interessanter Mitbewerber. Bei den roten Reben dominiert Pinot Noir bei den weissen die aus der Chasselas-Traube gewonnenen Fendants. Mehr Infos

Waadt, Weinbau in der Schweiz

Der zweitwichtigste Weinbaukanton der Schweiz gilt als Hochburg des Chasselas. Sowohl in den spektakulären Terrassen-Steillagen (zum Beispiel Lavaux) als auch in den weiten Anhöhen (zum Beispiel La Côte) am Genfersee entfaltet er seine ganze Klasse. In den letzten Jahren sorgen die Winzer auch mit hochwertigen Spezialitäten für Furore. Mehr Infos

  • Rebsorten-ABC

    Chasselas

    Der Chasselas ist eine der ältesten Reben der Welt. Sein Ursprung wurde sogar im alten Ägypten vermutet. Andere DNA-Analysen wollen belegen, dass er eine autochthone Sorte aus dem schweizerischen Kanton Waadt ist. Im Wallis zeichnet sich die Chasselas-Rebsorte für den Fendant verantwortlich, in der Waadt für den Dorin und in anderen Teilen Savoyens für den Perlan. In Deutschland, vor allem im südlichen Baden, wird diese Rebsorte auch Weisser Gutedel und in Österreich Moster oder Wälscher genannt.

    Mehr Erfahren Sie mehr über Chasselas
Diesen Wein bewerten

49 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4.1 von 5
Ø 4.1

  • Bewertung: 5 von 5
    14
  • Bewertung: 4 von 5
    30
  • Bewertung: 3 von 5
    3
  • Bewertung: 2 von 5
    1
  • Bewertung: 1 von 5
    1

Kundenbewertungen

«never again»
Bewertung: 1 von 5
Bewertet von am 08.01.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Das soll ein St. Saphorin sein? Du meine Güte!
«Herr»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 31.05.2016 (bewerteter Jahrgang 2014)
Sehr zufrieden, schmeckt ausgezeichnet
«Immer wieder gerne»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 03.01.2015 (bewerteter Jahrgang 2013)
Ein absolut feiner Wein. Preis/Leistung ist perfekt.
«Zu empfehlen»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 23.02.2014 (bewerteter Jahrgang 2012)
Dieser Wein eignet sich für alle, die einen klassischen und angenehmen Weisswein aus der Schweiz schätzen. Ich trinke ihn meist zum Apéro. Ein Genuss!
«Angenehmer Wein»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 10.08.2013 (bewerteter Jahrgang 2012)
Toller Wein zu einem guten Preis!

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte