Château de Malleret Haut-Médoc AOC 2014

Durchschnittliche Bewertung: 3 von 5
(Bewertung)
James Suckling 90-91
Zoom
In der offenen Aromatik Noten von Pflaume, roten Kirschen, Cassis und Heidelbeeren, dezente Vanillenote vom Barrique. Am Gaumen druckvolle Frucht, sehr angenehmes, geschliffenes Tannin, ein saftiger und charmanter Wein mit fruchtbetontem Abgang.
CHF 119.70 6x75cl (10Zentiliter = 2.66)
Auslieferung ab 31.07.2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
Kartons In den Warenkorb legen
1
6 Kartonweise lieferbar

Die Weinregionen Frankreichs

Frankreich ist das Weinland par excellence. Die Grande Nation produziert die meisten Qualitätsweine. Frankreich ist Vorbild für Winzer weltweit. Mehr Infos

Médoc & Haut-Médoc, Das Bordeaux-Weinbaugebiet

Médoc meint «Land dazwischen» und bezeichnet eine rund 100 Kilometer lange Landzunge zwischen Atlantik und der Flussmündung Gironde, auf der jährlich rund 150 Millionen Flaschen Rotwein abgefüllt werden. Mehr Infos

Château de Malleret

In Pian Médoc, im Haut Médoc, eine knappe halbe Autostunde von der Stadt Bordeaux entfernt liegt Château de Malleret.

Der zuständige Direktor Paul Bordes trimmt das Château seit zehn Jahren auf Qualität. Angefangen wurde mit den grosszügigen Investitionen im Rebberg. Ein Teil der einundvierzig Hektar wurde aufgrund von Bodenanalysen neu mit Cabernet Sauvignon bestockt. Die Pflanzdichte in den neuen Parzellen beträgt 10'000 Stöcke pro Hektar.
Der Starönologe Stéphane Derenoncourt berät seit 2009. Sein Entscheid, einen 2ème Vin abzufüllen hat entscheidend zur stabilen Qualität des Grand Vin beigetragen.  Mit dem Jahrgang 2014 ist Château Malleret ein grossartiger Wein gelungen, welcher seine hohen Bewertungen voll verdient hat.
Der Fokus bei der Vinifikation ist auf Finesse und Eleganz. Paul Bordes dazu: „Einen grossen Wein erkannt man daran, dass er sowohl im Alter von 10 Monaten, 3 Jahren, 5 Jahren oder 10 Jahren oder mehr Genuss bietet.“
Das Durchschnittsalter der Reben beträgt dreissig Jahre. Die Rebfläche besteht zu 66% aus Merlot, 22% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot. Der Wein wird für zwölf Monate in zu einem Drittel neuen Barriques ausgebaut.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Cabernet Sauvignon

    Weltweit geniesst die Cabernet-Sauvignon-Rebsorte hohes Ansehen und gilt vielen Weinkennern als die beste für Rotweine. Nicht umsonst hat sie den Status „Cépages nobles“ inne, womit sie sich in die edelsten Traubensorten einreihen darf. Durch die in den Kernen enthaltenen Phenole eignet sich die Sorte sowohl für den Barrique-Ausbau als auch für eine lange Flaschenlagerung hervorragend.

  • Rebsorten-ABC

    Merlot

    Die Abstammung dieser Rebsorte ist unbekannt, sie wird jedoch seit Jahrhunderten in Frankreich angebaut. Ob aufgrund ihrer Vorliebe für die Beeren oder ihres dunklen Gefieders: Die Amsel, auf Französisch „merle“, gab den dunklen Trauben mit dem blauen Schimmer ihren Namen. Den Merlot-Wein zeichnen Fruchtigkeit, viel Körper und ein auffallender Beerenduft aus. Aufgrund des niedrigen Tanningehalts und der dezenten Säurestruktur schmeichelt er dem Gaumen. Merlot ist eine der weltweit beliebtesten roten Rebsorten.

  • Rebsorten-ABC

    Tempranillo

    Wahrscheinlich wurde die Rebsorte von Mönchen aus Cluny auf dem Jakobsweg in Umlauf gebracht. Tempranillo ist vor allem als Verschnittpartner in Rioja-Weinen bekannt. Da sie wenig Süsse und Säure besitzt, wird die Traube selten sortenrein ausgebaut.

1 Bewertung
Durchschnittliche Bewertung: 3 von 5
Ø 3

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    0
  • Bewertung: 4 von 5
    0
  • Bewertung: 3 von 5
    1
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen