Rioja DOCa Alto de la Caseta Viña Pomal 2008

Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5
(Bewertungen)
Zoom
Dunkles Rubinrot, sehr aromatisch mit Noten von Rosen, Lavendel, schwarzen Kirschen und Kaffee, komplex und interessant, am Gaumen feines, reifes Tannin, sehr elegant mit wunderbar integriertem Alkohol, ein Spitzenrioja, safitge, dichte Frucht, wieder hocharomatisch im sehr langen Abgang.

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 94.50
75cl (10Zentiliter = 12.60)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinregionen in Spanien: Vielfalt einer Weinnation

Das erste bekannte Weinbaugebiet Spaniens war nicht etwa die Rioja. Nein, den Auftakt gaben im 16. Jahrhundert die Gebiete Jerez und Málaga. Diese Weinregionen erwarben sich in Spanien sowie weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Heute gehören die Weinbaugebiete in Spanien zu den grössten der Welt. Mehr Infos

Rioja, Weinregionen in Spanien: Vielfalt einer Weinnation

Den eigentlichen Aufschwung erfuhren die Rioja-Weine erst mit dem Ausbau in Barrique-Fässern (barricas). Dadurch wurden sie haltbarer und auch transportfähiger. Zahlreiche Bodegas wurden nach französischem Vorbild errichtet, viele Franzosen liessen sich hier nieder, womit der Samen für den heutigen Welterfolg gelegt wurde. Mehr Infos

Codorníu

Bruno Colomer ist Chef-Önologe bei Codorníu seit 2008 und hat in dieser Zeit sein Know-How und seine Erfahrung in der Vielfältigkeit und Auswahl der Weinberge verfeinert.

Unsere Philosophie ist es, eine Vielfalt von sowohl jungen als auch reiferen Cavas zu schaffen, mit einem gemeinsamen Nenner: höchste Qualität mit einem frischen und modernen Stil, wobei die Hauptmerkmale jeder Rebsorte erhalten bleiben. Dies ist möglich dank unserem Herkunftsgebiet: Anbau von zertifizierten Weinbergen in drei verschiedenen Terroirs, drei Zonen innerhalb der Cava-Bezeichnung und verschiedene Rebsorten. Anna ist die perfekte Essenz all dieser Erfahrungen und des Codorníu-Stils. Ein Cava mit einzigartiger Persönlichkeit.

Die Cava-Produktion wird, wie bei vielen anderen hochwertigen Weinen, von einer Regulierungsbehörde kontrolliert. Diese regelt, welche Cavasorten hergestellt werden können, sowie die Bedingungen, Methoden, Reifeprozesse usw. Darüber hinaus stellt die Cava-Regulierungsbehörde sicher, dass diese Vorschriften in jedem Keller eingehalten werden und gewährleistet so die Produktion hochwertiger Cavas.

Die Cava-Produktion erfolgt hauptsächlich im Weinanbaugebiet Penedès, in Katalonien. Hier befinden sich die Kellereien von Codorniu, insbesondere in Sant Sadurní d'Anoia, der sogenannten "Hauptstadt des Cava". Die Weinproduktion findet jedoch auch in anderen katalanischen Gebieten wie Conca de Barberà und Costers del Segre statt, sowie in anderen spanischen Regionen.

Die Trauben, die traditionell zur Herstellung von Cava verwendet werden, sind Macabeo, Xarel·lo und Parellada, die sogenannte "Cava-Trilogie". Später wurden französische Sorten wie Chardonnay und Pinot Noir eingeführt, die dem Cava neue und interessante Nuancen verleihen.

Das Geheimnis eines guten Cavas liegt in der Verwendung von Trauben höchster Qualität, was nur durch die richtige Auswahl und Pflege der Weinberge erreicht werden kann. Codorníu cava entsteht aus den Weinbergen, die der Familie gehören. In Codorníu setzen wir seit vielen Jahren auf nachhaltige Weinbautechniken, d.h. wir lassen der Natur ihren Lauf und greifen nur dann ein, wenn es absolut notwendig ist. Jede Rebsorte ist einzigartig und erfordert ein besonderes Klima und einen besonderen Boden. Somit beginnt die Arbeit des Winzers bereits vor dem Pflanzen der Reben, und zwar bei der Auswahl des geeigneten Bodens. Codorníu ist der einzige Cava-Produzent, der Trauben aus Weinbergen von drei unterschiedlichen Klimazonen innerhalb des D.O. Cava verwendet. Dieser aussergewöhnliche Umstand ermöglicht, dass jede Rebsorte in einem Gebiet angebaut wird, in dem sie ihr volles Potenzial entfalten kann. Ausserdem gibt es Codorníu die Möglichkeit, verschiedene Stile und Sorten von Cava zu entwickeln. Die drei Klimazonen sind:

- Penedès, ein lehm- und kalkreicher Boden und ein mediterranes Klima, auf dem die traditionellen Rebsorten Macabeo, Xarel·lo und Parellada ihren ursprünglichen Charakter zum Ausdruck bringen.

- Conca de Barberà, eine Zone mit gemässigtem kontinentalem Klima, ideal für den Anbau der Sorte Pinot Noir. Der Wein hat eine mineralische Note, die er den Schieferböden zu verdanken hat.

- Costers del Segre, die kontinentalste Zone des katalanischen Binnenlandes, wo die grosse Temperaturspanne zwischen Tag und Nacht zu Trauben mit einer hohen Konzentration an Aromen und einer lebendigen Frische führt, ideal für die Sorten Chardonnay und Pinot Noir.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Tempranillo

    Wahrscheinlich wurde die Rebsorte von Mönchen aus Cluny auf dem Jakobsweg in Umlauf gebracht. Tempranillo ist vor allem als Verschnittpartner in Rioja-Weinen bekannt. Da sie wenig Süsse und Säure besitzt, wird die Traube selten sortenrein ausgebaut.

0 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5
Ø 0

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    0
  • Bewertung: 4 von 5
    0
  • Bewertung: 3 von 5
    0
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte