Ticino DOC Merlot Comano Tamborini 2013

Durchschnittliche Bewertung: 5 von 5
(Bewertung)
Grand Prix du vin Suisse 2015
Zoom
Dunkles Rubinrot, in der Nase zurückhaltend, Noten von Cassis, Pflaume und würzige Pfeffernoten, dezente Holzfassnote von Rauch und Toastbrot, am Gaumen strukturiert mit reifem Tannin, dazu saftige, reifbeerige Frucht und gut eingebundene, frische Säure, ein ausgewogener, mittelschwerer Rotwein mit Komplexität und langem Abgang.
CHF 52.00
75cl (10cl = 6.93)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinbau in der Schweiz

Unter Weinkennern geschätzt und auf internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht: Dennoch sind Schweizer Weine ausserhalb der Landesgrenzen kaum bekannt. Kein Wunder, denn die vergleichsweise geringe Produktion macht sie zu seltenen Tropfen, die – noch bevor sie auf den Weltmarkt gelangen – mit Vorliebe im eigenen Land konsumiert werden. Die raren Weine ausfindig zu machen, lohnt sich allemal. Die kleine Schweiz bietet sowohl Qualität als auch Spezialität und gilt vermehrt auch für weniger „schweizerische“ Sorten wie Syrah als interessanter Mitbewerber. Bei den roten Reben dominiert Pinot Noir bei den weissen die aus der Chasselas-Traube gewonnenen Fendants. Mehr Infos

Tessin, Weinbau in der Schweiz

Die vor rund 100 Jahren von Bordeaux ins Tessin eingeführte Merlot-Traube hat sich in der italienischen Schweiz bestens eingelebt. So brauchen die Tessiner Top-Merlots heute den Vergleich mit den Crus aus Saint Èmilion nicht mehr zu scheuen. Mehr Infos

Tamborini

Jahr für Jahr vollbringt das Weingut Tamborini im Tessiner Lamone bei Lugano Glanzleistungen bei der Produktion fantastischer Weine. Ob sortenrein oder als Cuvée: Aus der Merlot-Traube wird hier das Beste vom Besten produziert. Daher verwundert es nicht, dass Claudio Tamborini 2012 mit dem prestigeträchtigen Titel „Winzer des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Der Qualitäts-Pionier hat das „Tessiner Weinwunder“ entscheidend mitgeprägt.

Weinberge in Toplage: Die Rebflächen des Weinguts Tamborini

Das 1944 von Carlo Tamborini gegründete Weinhaus erlangte bereits in den frühen Jahren seiner Geschichte mit der Marke Chianti Gini Bertali auch ausserhalb des Tessins grosses Ansehen. Seit 1968 führt Sohn Claudio das Unternehmen – mit beachtlichem Erfolg. Unter ihm erlebte es einen sowohl quantitativ als auch qualitativ markanten Aufschwung. Ein Aufstieg, der fortdauert und sich in Betriebserweiterungen, der Modernisierung der Vinothek sowie in zahlreichen Auszeichnungen niederschlägt.  

Heute besitzt das Haus rund 32 Hektar Reben in Toplagen, darunter so prestigeträchtige Domänen wie Comano, Castello di Morcote, Terre di Gudo, Costamagna San Zeno und Castelrotto. Die Rebflächen sind im Bezirk Lugano beheimatet, nur die Terre di Gudo befindet sich weiter nördlich im Sopraceneri. Vinifiziert werden die Trauben allesamt in Lamone. Etwa die Hälfte der Erträge stammt aus der eigenen Traubenproduktion. Dazu kommen zugekaufte Trauben von 140 Vertragswinzern. Seit 1978 gilt die Leidenschaft des Tamborini-Winzers den Tessiner Trauben.

Insbesondere mit der Übernahme des historischen Weinguts Castello di Morcote knüpft der Tamborini-Winzer an die Tessiner Tradition an. Denn hier nahm die Erfolgsgeschichte des Tessiner Merlots ihren Anfang. Die auf einem Felsvorsprung liegenden Terrassen, 200 Meter über dem bezaubernden Dorf Vico Morcote, mit Blick auf den Luganer See und durchdrungen von Überresten einer antiken Festung, gehören mit Sicherheit zu den schönsten Weinbergen der Schweiz. Nicht nur das: Hervorragend ist auch das milde Klima sowie die Bodenqualität, die sich perfekt für die Bestockung mit der frühreifenden Merlot-Rebsorte eignet. Die hier entstehenden Merlots brauchen den Vergleich mit den besten Bordelais-Erzeugnissen nicht zu scheuen.

Das Sortiment des Tamborini-Weinguts

Das Weinsortiment Tamborinis ist breit gefächert und in mehrere Linien unterteilt. Das Spektrum reicht vom unkompliziert-trinkigen Americano bis zum edlen Comano oder dem Costamagna Riserva, die zu den Spitzen-Selektionen des Hauses gehören. Für Furore sorgte das Weingut Tamborini auch mit seinem aus Marsanne-Trauben und im Barrique gegärten Dessertwein „La vita è bella!“, der beim Grand Prix du Vin Suisse 2012 als bester Süsswein ausgezeichnet wurde.

Ein Aushängeschild des Hauses und ein Premiumwein der besonderen Art ist der San Zeno Costamagna Cru. Die Weingärten von Costamagna zeichnen sich durch mittelsäurige Böden und eine sonnenverwöhnte Südausrichtung aus – ideales Terroir für einen edlen Tropfen. Der San Zeno Costamagna Cru ist ein Wein mit limitierter Auflage: Nur eine kleine, genau festgelegte Parzelle ist für ihn vorgesehen. Um die Qualität zu sichern, werden zudem nur die besten Jahrgänge dem Markt zugeführt. Zur Vollendung bringen ihn der 22-monatige Barrique-Ausbau sowie die 18 Monate währende Flaschenreifung. Beides erzeugt ein tiefes Granatrot. Betörend ist auch sein Bouquet: intensiv-fruchtig mit Aromen, die an Blaubeeren und Tabak erinnern. Der San Zeno Costamagna Cru nimmt sich am Gaumen geschmeidig und füllig aus. Lange hallt seine kräftige Fruchtigkeit nach. Ganz hervorragend macht er sich als Begleiter von Speisen mit rotem Fleisch und Flugwild.

Auch der Weinberg ai Brughi in Comano bringt fantastische Weine hervor. Auf einer Höhe von 400 Metern profitieren die Reben von einer optimalen Süd- beziehungsweise Südwest-Ausrichtung.  Langer Gärprozess und Eichenfass: Ganz nach der Gepflogenheit Bordelaiser Winzer werden hier die Weine gekeltert. Das Resultat sind ausgewogene Tropfen mit einem breiten Geschmacksspektrum.

Erstklassig sind auch der mit Merlot und Carminoir verschnittene Cuvée Terre di Gudo Rosso sowie der Merlot San Zeno Riserva. Claudio Tamborini kommt nicht nur die Ehre zu, sich „Winzer des Jahres“ zu nennen; neben dem Grand Prix du Vin Suisse wurde das Werk des Winzers Tamborini mit zahlreichen weiteren Auszeichnungen bedacht. Der einzige internationale Wettbewerb, der sich ausschliesslich dem Merlot widmet, ehrte ihn 2015 für die 2012er Jahrgänge von Comano, San Zeno Costamagna und Castelrotto mit drei Goldmedaillen.

Mit der „Tenuta Vallombrosa“ in Castelrotto hat sich der Winzer Tamborini einen besonderen Traum erfüllt. Zum Weingut Tamborini gehört ein edles Bed and Breakfast mit einem vorzüglichen Restaurant, in dem der Sternekoch Silvio Galizzi agiert.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität. Mit nur wenigen Klicks kommen Sie schon bald in den Genuss eines Tamborinis aus dem Sortiment von Mondovino.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Merlot

    Die Abstammung dieser Rebsorte ist unbekannt, sie wird jedoch seit Jahrhunderten in Frankreich angebaut. Ob aufgrund ihrer Vorliebe für die Beeren oder ihres dunklen Gefieders: Die Amsel, auf Französisch „merle“, gab den dunklen Trauben mit dem blauen Schimmer ihren Namen. Den Merlot-Wein zeichnen Fruchtigkeit, viel Körper und ein auffallender Beerenduft aus. Aufgrund des niedrigen Tanningehalts und der dezenten Säurestruktur schmeichelt er dem Gaumen. Merlot ist eine der weltweit beliebtesten roten Rebsorten.

1 Bewertung
Durchschnittliche Bewertung: 5 von 5
Ø 5

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    1
  • Bewertung: 4 von 5
    0
  • Bewertung: 3 von 5
    0
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte