Isola dei Nuraghi IGT Korem Argiolas 2015

Durchschnittliche Bewertung: 4.2 von 5
(29 Bewertungen)
Zoom
Dichtes Purpurrot, im Bukett mit konzentrierter Fruchtaromatik, zu Beginn etwas verschlossen, dann mit grosser Würzigkeit im finessereichen Duft, im Gaumen zu Beginn noch jugendlich, mit konzentriertem, aromareichem Auftakt, hat Klasse, zeigt Finesse, körperreichund warm, einer der besten Weine aus Sardinien.
Regionaler Artikel

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 33.95
75cl (10cl = 4.53)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinregionen in Italien

Italien ist neben Frankreich, Spanien und Deutschland das bekannteste Weinland Europas. Wegen der hervorragenden Küche und des besonderen Charmes des Landes und seiner Bewohner ist es wohl auch das beliebteste. Die Weinregionen in Italien gehören zu den ältesten und vielfältigsten der Welt. Mehr Infos

Sardinien, Weinregionen in Italien

Die Insel erlebte viele verschiedene Herrscher und Kulturen. Sie verstand es, diese Vielfalt aufzunehmen und gleichzeitig ihre Eigenheit zu bewahren, was auch im Weinbau zu erkennen ist. Mehr Infos

Argiolas

Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts gilt die Kellerei in Serdiana mitten im Herzen Sardiniens als Wegbereiter für einen neuen Stil im sardischen Weinbau.

Franco und Giuseppe Argiolas führen seit dem Tod des Gründers Antonio im Jahre 2009 das Gut, das sich stark den autochthonen Rebsorten Sardiniens verschrieben hat: allen voran dem weissen Vermentino und den roten Sorten Carignano, Cannonau oder Monica, aus denen eine breite Palette an Weinen gekeltert wird.

Die Produktion der wohl renommiertesten Kellereien Sardiniens umfasst inzwischen über 240 Hektar und weite Teile der Insel: Die Tenuta di Serdiana erstreckt sich über rund 20 Hektar im Gebiet von Sibiola in der Gemeinde Serdiana, wo vor allem traditionelle Rebsorten kultiviert werden. 45 Hektar werden im Gebiet von Parteolla mit verschiedensten Varietäten bewirtschaftet. Die Tenuta di Vigne Vecchie mit ihren 60 Hektar bildet bei Selegas den Kern für die Produktion der wichtigsten Weissweine von Argiolas. Ebenso wie die Tenuta di Sisini – 60 Hektar bei Siurgus –, wo ebenfalls Vermentino dominiert. Die Tenuta Sa Tanca nimmt rund 80 Hektar in der Zone von Selegas und Guamaggiore für sich ein. Und schliesslich ist da noch die Tenuta di Porto Pino: Im Golf von Palmas wird auf 15 Hektar vor allem Carignano angebaut, wahrscheinlich die edelste Rebsorte der Insel. Insgesamt setzen Franco und Giuseppe sehr stark auf den Ausdruck des jeweiligen Rebberges. So findet man die Komplexität des Carignano im Is Solinas wieder, die Fruchtigkeit und Fülle des Cannonau im Turriga und die Frische und Mineralität des Vermentino im Costamolino.

 

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Grenache

    Bedingt durch ihren weitverbreiteten Anbau hat die Grenache viele verschiedene Namen: Cannonau, Garnacha, Alicante, Granaxa, Navarra, Rivesaltes, Roussillon und manche mehr. Und so unterschiedlich die Namen sind, so breit gefächert sind die Aromen im Wein der Grenache.

  • Rebsorten-ABC

    Carignan

    Die Rebsorte Carignan verdankt ihren Namen der Stadt Cariñena in der spanischen Provinz Saragossa, sie wird aber hauptsächlich in Frankreich angebaut. Die Carignan ergibt robuste Weine mit fruchtigem Aroma und guter Säure. Am häufigsten ist sie in Verschnittweinen enthalten, zum Beispiel in Assemblagen mit Tempranillo für Rioja-Weine.

29 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4.2 von 5
Ø 4.2

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    12
  • Bewertung: 4 von 5
    13
  • Bewertung: 3 von 5
    3
  • Bewertung: 2 von 5
    1
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Kundenbewertungen

«Weiterzuempfehlen»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 21.07.2015 (bewerteter Jahrgang 2008)
Kommt bei den Gästen wie bei uns gut an.
«Reds»
Bewertung: 5 von 5
Bewertet von am 03.04.2015 (bewerteter Jahrgang 2008)
Excellent!
«gut»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 21.10.2014 (bewerteter Jahrgang 2008)
zum aktionspreis verdient der wein vier sterne, sonst nicht.
«erst beim zweiten Versuch gut»
Bewertung: 3 von 5
Bewertet von am 17.06.2014 (bewerteter Jahrgang 2008)
Gleich nach dem öffnen der Flasche war der Geschmack nicht sehr gut. Bereits nach wenigen Minuten hat sich der Wein verbessert. Am zweiten Tag hat er dann geschmeckt. Ich selber bevorzuge etwas fruchtigere Weine, ist aber Geschmacksache. Beim zweiten Versuch durchaus gut.
«Geschmacklich verloren»
Bewertung: 3 von 5
Bewertet von am 09.06.2014 (bewerteter Jahrgang 2008)
Mit dem Korem Jg. 2007, den wir im Vorjahr geniessen konnten, nicht verlgeichbar. Der 2008er wies schon einen leicht bräunlichen Farbton auf, auch vermissten wir die geschmackliche Intensität, die wir sonst vom Korem gewohnt sind. Dennoch ein ausgewogener und durchschnittlich guter Wein, auf den wir bei einem späteren Jahrgang sicher wieder gerne zurückkommen werden.

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte