Terre di Orazio Aglianico del Vulture DOC 2013

Durchschnittliche Bewertung: 3.3 von 5
(Bewertungen)
Zoom
Dunkles Rubinrot, Intensiver reifer Duft von schwarzen Beeren, angenehme Holznoten, Schokolade, sehr vielschichtiger und ansprechender Auftakt, saftiger Körper, mittelkräftig, schön ausbalanciert, ein Wein mit sehr gutem Preis-Genussverhältnis.

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 9.95
75cl (10cl = 1.33)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Weinregionen in Italien

Italien ist neben Frankreich, Spanien und Deutschland das bekannteste Weinland Europas. Wegen der hervorragenden Küche und des besonderen Charmes des Landes und seiner Bewohner ist es wohl auch das beliebteste. Die Weinregionen in Italien gehören zu den ältesten und vielfältigsten der Welt. Mehr Infos

Basilikata, Weinregionen in Italien

Die Basilikata gehört zwar zu den strukturschwächsten Regionen Italiens, doch die Weine, die an den Hängen des längst erloschenen Vulkans Monte Vulture wachsen, sind so gut, dass sie als «Barolos des Südens» gelobt werden. Mehr Infos

Cantina di Venosa

Die 1957 von 27 Weinbauern gegründete CANTINA di VENOSA ist eine der renommiertesten Weinproduzenten Süditaliens.

Diese Genossenschaft hat durch ihre Beständigkeit und Anziehungskraft die Basis für ein florierendes Unternehmen mit  heute 500 Mitgliedern und einer  Weinbaufläche von ca. 900 Hektaren gelegt.  Grösstenteils liegt die Rebfläche in der Gemeinde Venosa – wichtigster Produzent von Aglianico-Trauben im Vulture-Gebiet. Die technischen Anlagen sind auf dem neuesten Stand und trotzdem wird die handwerkliche Kunst mit derselben Sorgfalt und Hingabe wie einst betrieben: Die Mitglieder werden bei der Ernte aufmerksam betreut und man wählt nur die besten Trauben aus. Weitere Schlüsselmomente sind der  Gärungsprozess und der sorgfältige Ausbau des Weines; dafür wird dieser in Fässer aus französischer und slawonischer Eiche umgefüllt wird, um den besonderen Charakter des Aglianico hervorzuheben. Vermutlich haben die Griechen den Aglianico nach Italien gebracht,  im Zuge der Gründung Cumas. Ende des 15. Jahrhunderts, zur Zeit der aragonesischen Herrschaft über das Königreich Neapel, wandelt sich der Name dann von Hellenica über Hellanica in Aglianico. Raffinesse und Feinheit sowohl im Geschmack wie auch im Duft zeichnen die Trauben aus, die auf den Hügeln des erloschenen Vulkans Vulture angebaut werden. Darum auch seine DOC-Herkunftsbezeichnung.

Die besonderen klimatischen und geologischen Bedingungen im Gebiet um den uralten Vulkan der Basilikata, sorgen dafür, dass die auf den dortigen Böden wachsenden Trauben im Zuge ihres Heranreifens jene unverwechselbaren Eigenschaften entwickeln, die den Aglianico del Vulture zu einem einzigartigen Produkt machen, das tief in seinem Anbaugebiet verwurzelt ist und anderswo nicht zu reproduzieren wäre. Dies alles reicht jedoch nicht, denn der Weg von der Traube hin bis zur Flasche ist noch weit. Hier ist der Mensch gefragt, der mit seinem Wissen, das er sowohl aus jahrhundertealter Tradition als auch aus den jüngsten Studien schöpft, die Abläufe bestimmt, durch die aus den Trauben erst Wein entstehen kann.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Aglianico

    Das Aroma der Weine aus der Sorte Aglianico entwickelt sich in den meisten Fällen erst nach einer längeren Lagerzeit. Dann duften die feinwürzigen Weine nach dunklen Beeren, Pflaumen und Schokolade.

6 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 3.3 von 5
Ø 3.3

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    2
  • Bewertung: 4 von 5
    1
  • Bewertung: 3 von 5
    1
  • Bewertung: 2 von 5
    1
  • Bewertung: 1 von 5
    1

Kundenbewertungen

«»
Bewertung: 3 von 5
Bewertet von am 06.11.2017 (bewerteter Jahrgang 2012)
Ein preiswerter Alltagsitaliener. Zwischen leicht und mittelschwer, also süffig.

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte