Naturaplan Bio Costières de Nîmes M. Chapoutier AOC 2017

Durchschnittliche Bewertung: 4.2 von 5
(39 Bewertungen)
Zoom
Rubinrot, in der Nase offen mit Noten von Sauerkirsche und Holunder, würzige Pfefferaromatik, auch Muskatnuss und Himbeermarmelade, am Gaumen füllig und weich, schwarzbeerige, reife Frucht, ausgewogene Säure, viel frische Himbeerfrucht im langen Abgang.
Naturplan

10% ab 6 Flaschen bei Online-Bestellungen

CHF 10.95
75cl (10cl = 1.46)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Flaschen In den Warenkorb legen
6

Verfügbarkeit in Ihrer Verkaufsstelle prüfen

Die Weinregionen Frankreichs

Frankreich ist das Weinland par excellence. Die Grande Nation produziert die meisten Qualitätsweine. Frankreich ist Vorbild für Winzer weltweit. Mehr Infos

Languedoc-Roussillon, Die Weinregionen Frankreichs

Die grösste Anbaufläche Frankreichs und kein einziger grosser Wein. Das ist Geschichte. Man ging immer öfter dazu über, die AOC-Vorgaben zu ignorieren, worauf die Weine zu Landweinen herabgestuft wurden. Dafür begann man sortenreine Klasse-Weine nach neuestem Standard herzustellen. Mit Erfolg! Mehr Infos

M. Chapoutier

Als Michel Chapoutier Anfang der 1990er -Jahre das traditionelle Handelshaus im französischen Rhonetal übernahm, prophezeiten ihm Neider das baldige Aus. Heute gehört er zu den gefeierten Weinpersönlichkeiten der Welt.

Das Handelshaus M. Chapoutier liegt in Tain- l’Hermitage im Norden der französischen Rhône. Kein Wunder, ist die Marke nicht zuletzt für ihre roten und weissen Assemblagen oder Einzellagen-Abfüllungen legendärer Appellationen wie Côtes-Rôtie, Hermitage, Condrieu, Saint-Joseph oder Crozes-Hermitage bekannt. Ferner bietet M. Chapoutier Abfüllungen aus den meisten Anbaugebieten des französischen Südens an: Châteauneuf-du-Pape, Gigondas, Côtes du Roussillon, Banyuls, Rivesaltes … Dazu kommen Weine aus der ganzen Welt.

Michel Chapoutier war gerade 24 Jahre alt, als er 1990 Besitzer des 1808 gegründeten, traditionellen Familienunternehmens wurde. Chapoutier hatte damals keinen schlechten Namen, doch viele seiner Weine wirkten etwas angestaubt. In nur wenigen Jahren krempelte der Jungstar das Haus vollständig um, verschrieb sich dem naturnahen Anbau und der Biodynamie, verbesserte in Rekordzeit die Qualität der Weine, schuf neue Cuvées, kaufte Rebberge dazu, nicht nur im Süden Frankreichs, sondern auch etwa im Elsass, in Portugal oder Australien, führte Blindenschrift auf dem Etikett ein, gründete eine eigene Weinschule und anderes mehr.

Allen Chapoutier-Weinen gemein ist der Respekt gegenüber dem Ausgangprodukt, der Traube – und der Respekt dgegenüber dem Konsumenten. Schon die einfacheren Basisweine geraten fruchtig, vollmundig, saftig, harmonisch. Spitzenweine besitzen zusätzlich besondere Komplexität, Tiefe und Dichte. Sie schmecken zwar schon jung getrunken, doch am besten lässt man ihnen etwas Kellerruhe – vier bis sechs, acht Jahre je nach Herkunft und Jahr.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Grenache

    Bedingt durch ihren weitverbreiteten Anbau hat die Grenache viele verschiedene Namen: Cannonau, Garnacha, Alicante, Granaxa, Navarra, Rivesaltes, Roussillon und manche mehr. Und so unterschiedlich die Namen sind, so breit gefächert sind die Aromen im Wein der Grenache.

  • Rebsorten-ABC

    Mourvèdre

    Den Ursprung der Sorte vermutet man in der Nähe von Valencia, an einem Ort namens Murviedro. Ihre roten Beeren sind klein und dickschalig und ergeben einen dunklen, tanninreichen Wein, der gern für Mischweine verwendet wird. Bei Weinkennern und Enthusiasten ist die Mourvèdre auch als „Rebe des Südens“ bekannt.

  • Rebsorten-ABC

    Syrah

    Beinahe wäre der Anbau dieser reizvollen Sorte zum Erliegen gekommen. In den 50er-Jahren lag die Anbaufläche der Syrah in Frankreich bei weniger als 2'000 Hektar. Heute gibt es weltweit Rebflächen von etwa 180'000 Hektar und die Syrah gehört somit zu den am meisten angebauten Sorten.

39 Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4.2 von 5
Ø 4.2

Diesen Wein bewerten
  • Bewertung: 5 von 5
    8
  • Bewertung: 4 von 5
    28
  • Bewertung: 3 von 5
    3
  • Bewertung: 2 von 5
    0
  • Bewertung: 1 von 5
    0

Kundenbewertungen

«Sommerwein! Sommertraum!»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 23.07.2018 (bewerteter Jahrgang 2017)
Wir haben den Wein auf Kühlschrank-Temperatur gebracht und an einem warmen Sommerabend zu grilliertem Fleisch genossen. Der Wein war herrlich aromatisch und süffig und die Flasche viel zu schnell leer. Und bei diesem Preis ist der Costières de Nîmes von M. Chapoutier ein wahrer Sommertraum!
«»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 09.02.2018 (bewerteter Jahrgang 2016)
Très agréable avec viande et fromage En plus bio et acheté en action Je retourne acheter un carton :-)
«Costières de Nîmes»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 31.03.2015 (bewerteter Jahrgang 2014)
parfumé et peu capiteux, un parfait rouge d'été!
«très bon rapport qualité-prix»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 19.10.2014 (bewerteter Jahrgang 2013)
Un très bon vin, bio en plus!
«Très bon vin»
Bewertung: 4 von 5
Bewertet von am 26.07.2014 (bewerteter Jahrgang 2012)
Rapport qualité prix très bon. Vin agréable. Bonne surprise.

Diesen Wein bewerten

Bewertung*
Noch 500 Zeichen
* Pflichtfelder

Meine Verkaufsstellen

Sie haben noch keine Verkaufsstellen hinterlegt. Finden Sie ihre bevorzugten Verkaufsstellen und markieren Sie diese. So können wir Ihnen für Ihre Weinselektion die Verfügbarkeit in der Filiale anzeigen.

Ihre favorisierten Verkaufsstellen

    Verkaufsstellen hinzufügen

    Empfohlene Produkte