Pernand-Vergelesses 1er Cru Ile de Vergelesses 2018

Von über 30-jährigen Reben aus einen halben Hektar Familienbesitz gewonnen. In der Nase intensiv mit dunkelbeeriger Aromatik, am Gaumen schmelzige Frucht, kombiniert mit griffigem aber feinkörnigem Tannin, sehr klare Frucht, frisch und ausgewogen. Tolle Preis-Leistung.

CHF 209.70

6x75cl
CHF 34.95 pro Flasche
CHF 4.66 /10 cl

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
Kartons In den Warenkorb legen
1
6 Kartonweise lieferbar

Die Weinregionen Frankreichs

Frankreich ist das Weinland par excellence. Die Grande Nation produziert die meisten Qualitätsweine. Frankreich ist Vorbild für Winzer weltweit. Mehr Infos

Burgund - Côte de Beaune, Das Weinbaugebiet Burgund

In der südlichen Hälfte der Côte d’Or, des berühmten Kalksteinabbruchs, wachsen die wohl besten Chardonnay-Weine der Welt. Mehr Infos

Domaine Dubreuil-Fontaine Père et Fils

Charakterweine von der Winzerin gekeltert

Die Weine der Domaine Dubreuil-Fontaine Père et Fils sind seit Jahren in unserem Sortiment und zeichnen sich durch Konstanz auf sehr hohem Niveau aus – auch in etwas schwierigeren Jahrgängen. Christine Dubreuil leitet in fünfter Generation das Familienunternehmen, welches zwanzig Hektar bestes Rebland in 22 Appellationen umfasst. Für eine Burgunder Domaine ist dies ein beachtlicher Besitz. Die Familie weiss, dass Qualität im Rebberg ihren Ursprung hat. Deshalb werden die Reben mit integrierter Produktion bewirtschaftet. Das heisst Wetter, Pflanzen und der Boden werden aufmerksam beobachtet und nach eingehenden Analysen kann bei Bedarf gedüngt oder auch gespritzt werden. Oberste Priorität haben gesunde, reife Trauben.  

Christine Dubreuil ist sehr oft im Keller anzutreffen, wo sie mit viel Fingerspitzengefühl ausgewogene, elegante und langlebige Weine keltert. Der neue Keller wurde 1985 auf drei Etagen gebaut um eine schonende Weinbereitung zu ermöglichen, wo mit Schwerkraft anstatt mit Pumpen gearbeitet wird. Die Weine werden für eine zusätzliche Komplexität in offenen Stahltanks mit wilden Hefen vergoren. Um möglichst viel von den filigranen Fruchtaromen im Wein zu behalten, werden die Tanks während der Vergärung gekühlt. Neues Holz wird nur zurückhaltend eingesetzt, um dem Terroircharakter und der Frucht maximalen Ausdruck zu verleihen. Die Familie Dubreuil sehen ihre Weine als traditionelle Produkte, welche durch aufmerksame Pflege im Rebberg und natürliche aber moderne Vinifikation entstehen.

Mehr Infos
  • Rebsorten-ABC

    Pinot noir

    „König der Rotweine“ werden Erzeugnisse aus dieser klein- bis mittelbeerigen Rebe genannt. Pinot noir gehört zu den Cépages nobles und stellt damit eine der edelsten Trauben der Welt dar. Sie ist die Haupt-Rebsorte für roten Burgunder und bildet die Grundkomponente für Champagner. In Bezug auf ihre Lage ist sie sehr wählerisch. Die aus der Pinot-noir-Rebsorte gekelterten Rotweine brauchen eine lange Reifezeit und entfalten erst dann ihr geschätztes Bouquet. Ihre dunkelblauen Trauben weisen eine zapfenförmige und dichtbeerige Form auf – ein Umstand der ihnen möglicherweise den Namen einbrachte. Denn das Wort „Pinot“ ist vermutlich dem französischen Wort „pin“ für Kiefer entlehnt. Im Glas eingeschenkt, erscheint der edle Tropfen entweder in einem dunklen Blaubeerton oder einem flammenden Rubinrot.